Verarbeitendes Gewerbe im Jahr 2005: – 1,4% Beschäftigte; + 4,6% Umsatz

Im Jahresdurchschnitt 2005 waren 5,9 Millionen Personen in den Betrieben des Bergbaus und des Verarbeitenden Gewerbes von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten tätig. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind dies 87 000 Personen oder 1,4% weniger als im Jahresdurchschnitt 2004. 2005 wurden 9 179 Millionen Arbeitsstunden geleistet; 1,5% weniger als im Vorjahr. Die Lohn- und Gehaltsumme lag mit 226,2 Milliarden Euro nur wenig höher (+ 0,1%) als 2004. Gegenüber 2004 steigerte sich der Gesamtumsatz (ohne Umsatzsteuer) um 4,6% auf 1 488,6 Milliarden Euro. Dabei nahmen der Inlandsumsatz um 3,0% auf 885,0 Milliarden Euro und der Auslandsumsatz um 7,0% auf 603,6 Milliarden Euro zu.

Die Gesamtumsätze wichtiger Branchen entwickelten sich im Jahr 2005 überwiegend positiv. Überdurchschnittliche Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr wurden vor allem in der Metallerzeugung und – bearbeitung sowie in der Kokerei, Mineralölverarbeitung, Herstellung von Brutstoffen mit 12,8% beziehungsweise 12,1% erwirtschaftet. Leicht überdurchschnittlich nahmen die Umsätze in den folgenden Branchen zu: Herstellung von chemischen Erzeugnissen (+ 6,9%), Herstellung von Metallerzeugnissen (+ 5,3%), Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (+ 5,3%) sowie Maschinenbau (+ 5,2%). Deutlich unterdurchschnittlich war das Umsatzplus in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren mit 3,3%, im Papier-, Verlags- und Druckgewerbe mit 1,6% und im Ernährungsgewerbe mit 1,4%. In der Herstellung von Büromaschinen, DV-Geräten und – einrichtungen, Elektrotechnik erhöhte sich der Umsatz um 1,0%. Einen starken Umsatzrückgang musste die Tabakverarbeitung mit 10,5% hinnehmen.

Ende Dezember 2005 beschäftigten die Betriebe des Bergbaus und des Verarbeitenden Gewerbes 5,9 Millionen Personen (- 1,3%). Mit 129,3 Milliarden Euro lag der Gesamtumsatz (ohne Umsatzsteuer) im Dezember 2005 um 6,8% höher als im gleichen Vorjahresmonat.

Ausführliche Ergebnisse über das Verarbeitende Gewerbe bietet die Fachserie 4, Reihe 4.1.1, die unter www.destatis.de/shop, Suchwort „Monatsbericht“, kostenlos erhältlich ist.

Weitere Auskünfte gibt: Dr. Vladislav Bajaja, Telefon: (0611) 75-2504, E-Mail: monatsbericht-verarbeitendes-gewerbe@destatis.de

Media Contact

Dr. Vladislav Bajaja presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer