Sportartikeleinzelhandel setzte im Jahr 2000 7,6 Mrd. DM um

Mit Blick auf die am 2. September 2001 beginnende Internationale Fachmesse für Sportartikel, Campingbedarf und Gartenmöbel „spoga“ in Köln teilt das Statistische Bundesamt mit, dass der Facheinzelhandel mit Sport- und Campingartikeln, der auch den Handel mit Fahrrädern und Fahrradzubehör einschließt, im Jahr 2000 Waren im Wert von rund 7,6 Mrd. DM verkauft hat. Im Durchschnitt hat jeder Einwohner Deutschlands rund 93 DM im Sportartikeleinzelhandel ausgegeben.

Die Branche erzielte im Jahr 2000 mit einem Umsatzwachstum von nominal 3,8 % (real + 3,9 %) das erfolgreichste Jahresergebnis seit 1996 (damals wurde ein Plus von nominal 4,0 % und real 3,9 % gegenüber 1995 erzielt). Im ersten Halbjahr 2001 wurde nominal 1,4 % und real 1,1 % mehr als von Januar bis Juni 2000 abgesetzt.

63 % der Umsätze mit Sportartikeln wurden im Facheinzelhandel erzielt, 28 % entfielen auf den Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, insbesondere auf die „großen“ Betriebsformen des Einzelhandels, wie Waren- und Kaufhäuser, SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte und Supermärkte. Die übrigen 9 % des Umsatzes verteilten sich auf andere Branchen des Einzelhandels.


Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm,
Telefon: (0611) 75-2423
E-Mail:
michael.wollgramm@statistik-bund.de


Media Contact

Michael Wollgramm Mitteilung für die Presse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close