Aufträge im Bauhauptgewerbe im April 2005: Real – 8,6% zum April 2004

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im April 2005 in Deutschland preisbereinigt 8,6% niedrigere Auftragseingänge als im Vorjahresmonat. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um 8,8% ab, im Tiefbau verringerte sie sich um 8,2%.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende April 2005 696 000 Personen tätig; das waren 82 500 weniger als vor einem Jahr (- 10,6%). Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 5,6 Mrd. Euro (- 8,9% gegenüber April 2004).

Im Vergleich der Ergebnisse der Monate Januar bis April 2005 mit denjenigen des entsprechenden Vorjahreszeitraums sind die Auftragseingänge preisbereinigt um 13,3% gesunken. Der Gesamtumsatz belief sich auf 16,9 Mrd. Euro und lag damit um 16,8% unter dem Niveau der ersten vier Monate 2004.

Media Contact

Gerd Walter presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer