Durstlöscher Melonen

Melonen sind in den warmen Sommermonaten auch in Deutschland besonders beliebte Früchte geworden. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2000 246 000 Tonnen Melonen im Wert von 219,4 Mill. DM nach Deutschland eingeführt, seit 1991 (mit 183 000 Tonnen bzw. 167,2 Mill. DM) eine Mengensteigerung um 34 %. Hiervon waren rund die Hälfte (111,7 Mill. DM) Wassermelonen, die mit 25 Kilokalorien je 100 Gramm einen deutlich geringeren Kaloriengehalt als zum Beispiel Honigmelonen (53 Kilokalorien je 100 Gramm) aufweisen.

Hauptlieferant von Melonen war Spanien mit einem Anteil von 68 % (149,5 Mill. DM) an den deutschen Gesamteinfuhren im Jahr 2000. Weitere wichtige Ursprungsländer für die erfrischenden und mineralstoffreichen Früchte waren Italien (7 %), Brasilien (6 %) und Costa Rica (5 %).

Weitere Auskünfte erteilt: Andreas Kuhn Telefon: (0611) 75-2993 E-Mail: andreas.kuhn@statistik-bund.de

Media Contact

Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer