Online-Atlas zur Regionalstatistik auf der Frankfurter Buchmesse

Ein Großteil der Daten, die von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder in Deutschland erhoben werden, besitzt einen regionalen Bezug zu Verwaltungseinheiten wie zum Beispiel zu Landkreisen und kreisfreien Städten oder Regierungsbezirken. Werden diese Informationen auf Landkarten dargestellt, können auch komplexe Sachverhalte leicht verständlich gemacht werden.

Ein interaktiver Online-Atlas im Statistikportal der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder löst ab sofort den gedruckten „Atlas für die Regionalstatistik“ ab. Der Online-Atlas ist unter der Adresse www.statistikportal.de im Internet verfügbar.

Der Online-Atlas deckt in dieser ersten Version in über 80 thematischen Karten wichtige Schwerpunkte des Informationsangebotes der amtlichen Statistik für die 439 Kreise und kreisfreien Städte ab. Es finden sich zum Beispiel Angaben über Strukturen der Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, die Arbeitslosigkeit, Bautätigkeit oder die PKW-Dichte in den Regionen Deutschlands.

Für die Darstellung von Karten im Internet nutzt der Online-Atlas neueste Technik und er bietet dem Anwender ein großes Spektrum an Interaktionsmöglichkeiten für die Visualisierung und Abfrage der Informationen. So können zum Beispiel zu jedem statistischen Sachgebiet unterschiedliche Merkmale und Berichtszeiträume abgefragt werden. Weiterhin ist die individuelle Anpassung der Einfärbung jeder Karte und der Klasseneinteilung möglich.

Der Online-Atlas wird präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse vom 6. bis 11. Oktober 2004 am Stand der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder in Halle 3.1, Stand D 128.

Weitere Auskünfte gibt: Michael Neutze, Telefon: 0611-75-2981, E-Mail: svg@destatis.de

Media Contact

Michael Neutze Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer