Zahl der Krankenhauspatienten leicht rückläufig

Im Jahr 2002 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes insgesamt 17,4 Mill. Patientinnen und Patienten (einschließlich Sterbe- und Stundenfälle) in deutschen Krankenhäusern stationär behandelt; das sind 0,6% mehr als im Vorjahr. Bereinigt um demographische Effekte (Zusammensetzung der Bevölkerung nach Alter und Geschlecht) sank die Zahl der Krankenhauspatienten im Vergleich zu 2001 um 0,2%.

Die durchschnittliche Verweildauer verringerte sich ebenfalls (– 1,6%) und lag 2002 bei 9,7 Tagen. 1993 dauerte die stationäre Behandlung im Krankenhaus noch durchschnittlich 13,8 Tage.

Insgesamt wurden 7,9 Mill. Männer stationär behandelt. Mit 298 000 Patienten war die chronisch ischämische Herzkrankheit erneut die am häufigsten gestellte Hauptdiagnose bei den Männern. Es folgten die psychischen und Verhaltensstörungen durch Alkohol (216 000 männliche Patienten).

Lässt man die schwangerschaftsbedingten Krankenhausaufenthalte der Frauen unberücksichtigt, so wurden in 2002 die meisten Frauen (183 000) wegen bösartiger Neubildungen der Brustdrüse stationär behandelt. Die Hauptdiagnose Herzinsuffizienz wurde bei 152 000 Patientinnen und damit am zweithäufigsten gestellt.

Die Diagnosedaten der Krankenhauspatientinnen und -patienten 2002 sind in der gleichnamigen Fachserie 12, Reihe 6.2, kostenfrei im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes erhältlich.

Weitere Auskünfte erteilt: Sebastian Rolland, Telefon: (0611) 75-8142, E-Mail: gesundheitsstatistiken@destatis.de

Media Contact

Sebastian Rolland Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close