Großhandelspreise Mai 2008: + 8,1% zum Mai 2007

Dies war die höchste Jahresteuerungsrate seit Februar 1982 (+ 8,5%). Im April 2008 und im März 2008 hatte die Jahresveränderungsrate + 6,9% beziehungsweise + 7,1% betragen. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Großhandelspreisindex im Mai 2008 um 1,4%.

Besonders stark stiegen gegenüber Mai 2007 unter anderem die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+ 20,7%), gegenüber dem Vormonat verteuerten sie sich um 5,3%. Erze, Eisen, Stahl, Nicht-Eisen-Metalle und deren Halbzeug verteuerten sich im Vorjahresvergleich um 9,1%, gegenüber April 2008 wurde 3,6% mehr bezahlt. Seit Dezember letzten Jahres sind hier Preissteigerungen zu beobachten.

Getreide, Saaten und Futtermittel verteuerten sich im Mai 2008 im Vorjahresvergleich um 33,3%. Gegenüber April 2008 sanken die Preise auf Großhandelsebene jedoch saisonbedingt um 7,5%. Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette waren um 16,4% teurer als im Vorjahr, verbilligten sich aber ebenfalls gegenüber dem Vormonat (- 4,1%). Bei Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen lag das Preisniveau um 11,9% über dem des Vorjahres. Gegenüber April 2008 stiegen die Preise geringfügig an (+ 0,1%), nachdem sie im Vormonat vorübergehend um 3,5% zurückgegangen waren.

Eine methodische Kurzbeschreibung und weitere Daten und Informationen zum Thema bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Marion Knauer,
Telefon: (0611) 75-2302,
E-Mail: grosshandelspreise@destatis.de

Ansprechpartner für Medien

Marion Knauer Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Regionaler Wasserstoff aus Biomasse – sauber und effizient!

An der Hochschule Hof macht eine Unternehmensgründung auf sich aufmerksam, die wichtige Lösungen für die Energiewende liefern könnte: Die BtX energy GmbH bietet unterschiedliche Verfahren, um aus Biomasse hochwertigen Wasserstoff…

QuaIitätssicherung für Bioproben

Zusammen mit dem German Biobank Node entwickeln Biobank-Experten des Universitätsklinikums Jena ein Qualitätssicherungskonzept für den Umgang mit flüssigen Biomaterialproben. Anhand typischer Veränderungen ausgewählter Probenbestandteile wollen sie ein standardisiertes Verfahren entwickeln,…

Die ersten Löwen-Embryonen aus eingefrorenen Eizellen

Einem Team aus Wissenschaftler*innen des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) und der Universität Mailand, Italien, in Kooperation mit dem Givskud Zoo – Zootopia in Dänemark ist es gelungen,…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen