Verbraucherpreise März 2008: Voraussichtlich + 3,1% gegenüber März 2007

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von + 0,5%.

Die hohe Jahresteuerungsrate wird von den gestiegenen Preisen für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke sowie für Mineralölerzeugnisse beeinflusst. Die Preise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke erhöhten sich im März 2008 in den sechs Bundesländern um 0,2% bis 0,9% gegenüber dem Vormonat und lagen damit zwischen 7,3% und 9,6% über dem Preisniveau vom März 2007. Für Heizöl lagen die Preise zwischen 5,1% und 8,9% über dem Vormonat beziehungsweise zwischen 35,8% und 44,3% über dem Vorjahresmonat. Die Kraftstoffpreise erhöhten sich gegenüber Februar 2008 um 3,6% bis 5,3% beziehungsweise um 11,6% bis 14,4% gegenüber März 2007.

Stabile Preise zum Vormonat waren bei Strom und Gas zu beobachten (von – 0,2% bis + 0,1%). Gestiegen sind im März 2008 gegenüber dem Vormonat saisonbedingt die Preise für Pauschalreisen (+ 0,8%). Sie liegen damit um 4,8% über dem Vorjahresniveau. Diese Preissteigerung ist auch durch die frühen Ostertermine in 2008 zu erklären. Im Jahr 2007 lagen die Osterfeiertage im April.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im März 2008 gegenüber März 2007 voraussichtlich um 3,2% erhöhen (Februar 2008: + 2,9%). Im Vormonatsvergleich steigt der Index um 0,5%.

Die endgültigen Ergebnisse für März 2008 werden am 16. April 2008 vorliegen.

Methodische Kurzbeschreibungen zum Verbraucherpreisindex und zum harmonisierten Verbraucherpreisindex bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Peter Hannappel,
Telefon: (0611) 75-3989,
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

Peter Hannappel Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer