Großhandelspreise im Mai 2002 um 1,3 % zum Vorjahr gefallen


Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag der Index der Großhandelsverkaufspreise im Mai 2002 um 1,3 % unter dem Niveau von Mai 2001. Im April 2002 hatte die Jahresveränderungsrate – 0,5 % betragen. Der Gesamtindex ohne Mineralölerzeugnisse lag im Mai 2002 um 0,8 % unter dem Vorjahresniveau.

Gegenüber April 2002 fielen die Großhandelsverkaufspreise um 0,4 %. Ohne Mineralölerzeugnisse lag der Index der Großhandelsverkaufspreise um 0,5 % unter dem Stand des Vormonats. Binnen Monatsfrist verbilligten sich vor allem Tomaten (– 54,5 %), Bananen (– 10,2 %), lebende Schweine (– 7,5 %), Rohkaffee (– 7,4 %) und Schweinefleisch (– 7,3 %). Dagegen wurden Kartoffeln (+ 11,6 %) und Zitrusfrüchte (+ 10,3 %) teurer.

Starke Preissenkungen gegenüber dem Vorjahr gab es im Mai 2002 u.a. bei Schweinefleisch (– 31,1 %), lebenden Schweinen (– 26,5 %), Gurken (– 22,2 %), Tomaten (– 20,2 %), Geflügelfleisch (– 12,4 %), leichtem Heizöl (– 11,2 %), Getreide (– 7,6 %), Rohkupfer und Kupferlegierungen (– 6,5 %), Kunststoffen in Primärformen (– 5,9 %) sowie bei Zitrusfrüchten (– 4,2 %). Dagegen waren u.a. Kartoffeln (+ 89,7 %), lebende Rinder (+ 15,7 %), Äpfel (+ 9,9 %) sowie Eisen- und Stahlschrott (+ 7,3 %) teurer als vor einem Jahr.

Nähere Angaben enthält die Reihe 6 der Fachserie 17 des Statistischen Bundesamtes (Verlag Metzler-Poeschel, Verlagsauslieferung SFG-Servicecenter, Fachverlage GmbH, Postfach 4343, 72774 Reutlingen, Telefon: 07071/93 53 50, Telefax: 07071/93 53 35, E-Mail: destatis@s-f-g.com, Bestell-Nr. 2170600-02105). Ausgewählte Ergebnisse finden Sie auch im Statistik-Shop unter http://www.destatis.de/shop.

Index der Großhandelsverkaufspreise

Jahr / Monat

1995 = 100

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

Veränderung
gegenüber
Vormonat

%

1997 D

 

101,5

1,9

1998 D

 

99,5

– 2,0

1999 D

 

98,6

– 0,9

2000 D

 

104,0

5,5

2001 D

 

105,8

1,7

2001

Mai

107,4

4,0

0,5

Juni

106,9

3,1

– 0,5

Juli

106,0

2,2

– 0,8

August

105,7

1,5

– 0,3

September

105,8

– 0,2

0,1

Oktober

105,0

– 1,1

– 0,8

November

104,0

– 1,9

– 1,0

Dezember

104,1

– 1,5

0,1

2002

Januar

105,4

0,2

1,2

Februar

105,6

– 0,5

0,2

März

106,5

+– 0,0

0,9

April

106,4

– 0,5

– 0,1

Mai

106,0

– 1,3

– 0,4

______________
D = Jahresdurchschnitt

 

Weitere Auskünfte erteilt: Arno Kunz,
Telefon: (0611) 75-2827,
E-Mail:
grosshandelspreise@destatis.de


Media Contact

Arno Kunz Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer