Auf­träge im Bau­haupt­gewerbe im August 2014: real – 5,2 % zum Vorjahr

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank dabei die Baunachfrage im Hochbau um 4,7 % und im Tiefbau um 5,7 %.

Die Zahl der im August 2014 geleisteten Arbeitsstunden in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen sank gegenüber August 2013 um 4,8 %.

Der Gesamtumsatz ging gegenüber August 2013 um 3,5 % auf rund 5,8 Milliarden Euro zurück.

Ende August 2014 waren in diesen Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 411 000 Personen tätig; das waren etwa 3 000 Personen mehr als ein Jahr zuvor (+ 0,7 %). 

In den ersten acht Monaten 2014 sanken die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 0,4 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes betrug von Januar bis August 2014 rund 40,0 Milliarden Euro und lag damit um 7,5 % über dem Niveau der ersten acht Monate 2013.

Die durchschnittliche Zahl der tätigen Personen stieg in diesem Zeitraum um 1,6 %. 

Weitere Auskünfte gibt:
Kerstin Kortmann,
Telefon: +49 611 75 4740,
Kontaktformular 

Media Contact

Kerstin Kortmann Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Virtuelle Verleihung des UMSICHT-Wissenschaftspreis 2020

Die Wissenschaft steht in diesem Jahr in besonderem Maße im Fokus der Öffentlichkeit. Umso wichtiger ist es, Informationen fundiert und gleichzeitig verständlich zu kommunizieren. Diesen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft…

Neues aus der Zellmembran

CAU-Forschungsteam liefert neue Erkenntnisse zur Rolle der Eisosomen als Membran-Bausteine bei Pilzen Der rote Schimmelpilz Neurospora crassa gehört zu den Schlauchpilzen und dient Forschenden als gängiger Modellorganismus, der eine vergleichsweise…

Versteinerte Bäume im Thüringer Wald

Forscherteam entschlüsselt fossile Mikrowelten Paläontolog/innen des Museums für Naturkunde Chemnitz und der TU Bergakademie Freiberg führen aktuell in Manebach bei Ilmenau wissenschaftliche Grabungen durch. Dabei stießen sie auf 298 Millionen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close