Ab­satz mine­rali­scher Dünge­mittel um 2,3 % gesun­ken

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden im Wirtschaftsjahr 2011/2012 insgesamt 2,40 Millionen Tonnen Kalkdünger, 1,64 Millionen Tonnen Stickstoffdünger, 0,39 Millionen Tonnen Kalidünger und 0,25 Millionen Tonnen Phosphatdünger an landwirtschaftliche Absatzorganisationen oder Endverbraucher in Deutschland verkauft.

Während der Absatz von Kalkdüngern um 5,3 % stieg, sank der Absatz von Stickstoffdüngern um 8,2 %. Noch deutlicher verringerte sich der Absatz von Kali- (– 10,9 %) und Phosphatdüngern (– 13,7 %). Der Absatz dieser beiden Düngerarten ging damit fast auf das Niveau des Wirtschaftsjahres 2009/2010 zurück.

Der Aufwand an Düngemitteln je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche stieg 2011/2012 im Vergleich zu 2010/2011 bei Kalkdüngern von 131 auf 138 Kilogramm, während er beiStickstoffdüngern von 107 auf 98 Kilogramm, bei Kalidüngern von 26 auf 23 Kilogramm und bei Phosphatdüngern von 17 auf 15 Kilogramm sank.

Ausführliche Ergebnisse der Düngemittelstatistik bietet die Fachserie 4, Reihe 8.2.

Weitere Auskünfte gibt:
Jeanette Kühn,
Telefon: +49 611 75 2290

Media Contact

Jeanette Kühn Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Professionelle Mobilfunkanwendungen auf der »5G Connect« erleben

– interaktiv und international. Auf der »5G Connect« präsentierte das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zusammen mit Industriepartnern die große Vielfalt der professionellen Anwendungen rund um 5G. Am 29. September…

Algen als mikroskopische Bioraffinerien

Chemikerin der Universität Konstanz gelingt ein Schlüsselschritt zur Produktion nachhaltiger Chemikalien in lebenden Mikrofabriken. Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden und abbaubar – das wird…

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Partner & Förderer