303 000 Beschäftigte im Pharmahandel 2011

Davon hatten drei Viertel ihren Arbeitsplatz in Apotheken, die übrigen im Großhandel mit pharmazeutischen Erzeugnissen.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Expopharm und des Deutschen Apothekertages vom 10. bis 13. Oktober 2012 weiter mitteilt, arbeiteten fast 60 % der in Apotheken Beschäftigten in Teilzeit.

Im Großhandel mit pharmazeutischen Erzeugnissen lag dieser Anteil dagegen bei nur 28 %.

Im Durchschnitt erzielte jedes Unternehmen des Pharmagroßhandels 872 000 Euro Umsatz je Beschäftigten. Bei den Apotheken lag dieser Wert bei 175 000 Euro.

Weitere Auskünfte gibt:

Peter Roßmann
Telefon: (0611) 75-3338
www.destatis.de/kontakt

Ansprechpartner für Medien

Peter Roßmann Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer