Im 1. Halbjahr 2011 mehr Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Das waren 0,4 % mehr Fahrgäste als im ersten Halbjahr 2010. Damit setzte sich der stetige leichte Zuwachs der letzten Jahre fort. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es im ersten Halbjahr 2011 durchschnittlich über 30 Millionen Fahrten am Tag. Die Beförderungsleistung – als Produkt aus den beförderten Personen und der Fahrtweite – lag in den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 insgesamt bei rund 68,4 Milliarden Personenkilometern (+ 0,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum).

Im Liniennahverkehr beförderten die Unternehmen im ersten Halbjahr
2011 fast 5,5 Milliarden Fahrgäste – das waren 0,4 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im Durchschnitt legten die Fahrgäste 9,3 Kilometer je Fahrt zurück. Damit wurde im Nahverkehr insgesamt eine Beförderungsleistung von 51,1 Milliarden Personenkilometern (+ 1,0 %) erbracht. Nach Verkehrsmitteln unterteilt nutzten im ersten Halbjahr 2011 im Nahverkehr 1,2 Milliarden Fahrgäste Eisenbahnen und S-Bahnen (+ 2,5 %), 1,9 Milliarden Fahrgäste fuhren mit Straßen-, Stadt- und U-Bahnen (+ 1,2 %) und 2,7 Milliarden mit Omnibussen (- 0,1 %).

Der Linienfernverkehr ging im ersten Halbjahr 2011 im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 0,4 % auf 61 Millionen Fahrgäste zurück. Im Durchschnitt legten die Fahrgäste 280 Kilometer je Fahrt zurück. Die Beförderungsleistung im Fernverkehr lag im ersten Halbjahr 2011 bei 17,3 Milliarden Personenkilometern (- 2,3 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2010). Dabei fuhren rund 60 Millionen Reisende mit Eisenbahnen (- 0,5 %) und 1 Million Reisende mit Omnibussen (+ 6,8 %).

Methodischer Hinweis:

Die Angaben stammen von den rund 920 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen und im Linienfernverkehr mit Bussen, die mindestens 250 000 Fahrgäste im Jahr beförderten, sowie von allen Unternehmen mit Eisenbahnfernverkehr. Im Nahverkehr werden Fahrgäste, die während einer Fahrt zwischen den Verkehrsmitteln eines Unternehmens umsteigen, in die Gesamtzahl nur einmal einbezogen, in die nach Verkehrsmitteln untergliederten Angaben jedoch mehrmals. Aufgrund einer Neufestlegung des Berichtskreises ab dem Jahr 2011 sind die absoluten Zahlen nicht direkt für alle Verkehrsarten mit den Vorjahren vergleichbar, die Veränderungsraten wurden daher auf der Basis von bereinigten Vorjahreswerten berechnet.

Eine Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Basisdaten und lange Zeitreihen zum Personenverkehr mit Bussen und Bahnen sind kostenfrei über die Tabelle Beförderte Personen, Beförderungsleistung (46100-0005) in der Datenbank GENESIS-Online abrufbar.

Weitere Auskünfte gibt:

Bernd Reichel,
Telefon: (0611) 75-2848,
www.destatis.de/kontakt

Media Contact

Bernd Reichel Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer