WKI-Webinar: »Lösungsmittelbasiertes Recycling von PLA-haltigen Post-Consumer-Abfällen«

Durch die in den letzten Jahren stark gestiegenen Mengen wird das End-of-Life- Management von Biopolymeren, besonders von PLA, immer wichtiger.

Außer der thermischen Nutzung durch Verbrennung konkurrieren hier zwei Ansätze: die Kompostierung und die stoffliche Verwertung. Erste Recyclingansätze beruhen auf mechanischen Recyclingverfahren (Recompoundierung zu recycliertem PLA) und chemischen Verfahren (Glykolyse und Rückgewinnung der Monomere).

In einem von der Fraunhofer-Gesellschaft geförderten Projekt der Fraunhofer-Institute WKI und IVV wird das lösungsmittel-basierte Recycling, mit dem konventionelle Kunststoffe bereits zu hochqualitativen Recyclaten aufbereitet werden können, für die PLA-Aufbereitung modifiziert. Mit dieser innovativen Recyclingtechnologie soll das stetig wachsende, immense Wertstoffpozential im Verpackungsabfall erschlossen werden.

Das Online-Seminar am 23.9.2014 ab 15 Uhr präsentiert erste Projektergebnisse.

http://www.wki.fraunhofer.de/de/events/webinar_25.html – Informationen und kostenfreie Anmeldung

Media Contact

Kommunikation Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer