„Weiterbildung im Explosionsschutz für befähigte Personen (§14 + § 15 BetrSichV) und Planungsingenieure“

<br>

Neue Rechtsvorschriften (GefStoffV, BetrSichV, TRBS) und Normen (DIN IEC sowie DIN ISO) werden vorgestellt in dem Seminar, das am 19. Februar 2013 in Essen stattfinden wird.

Rand-Themen der Einführungsseminare werden dabei vertieft.

Eine Zündquellenanalyse für einen Zusammenbau aus elektrischen und nicht-elektrischen Geräten wird gemeinsam mit den Teilnehmern durchgeführt. Die Veranstaltung ist auch geeignet als Erfahrungsaustausch von Praktikern im Explosionsschutz.

Inhalt:

• Neue Normen und Rechtsvorschriften
• Elektrischer ExSchutz – Gas und Staub
• Nicht-elektrischer ExSchutz
• Aktueller Stand der TRBS, TRGS und ausgewählter BGR/BGV
• Zoneneinteilung in der Praxis
• Organisatorische Massnahmen – welche sind gesetzlich vorgeschrieben?
• Neue Kennzeichnung der Betriebsmittel – Feldgeräte in der ExZone und zugehörige Betriebsmittel außerhalb des ExBereiches
• Elektrostatik
• Vermeidung der Zündgefahren in der Praxis
• Staub und hybride Gemische
• Nichtelektrischer Explosionsschutz
• Instandsetzung von Betriebsmitteln und Anlagen
• Prüfung von Geräten und Anlagen
• Umsetzung der TRBS1123 und 1201 Teil 3 in die Praxis
• Praktische Beispiele und Erfahrungsaustausch
• aktuelle Fragestellungen der Teilnehmer
• Zündgefahrenanalyse für (nicht-elektrische) Altgeräte

Das Seminar richtet sich an alle Personen, die u.a. im Explosionsschutz tätig sind und vorhandenes Explosionsschutz-Wissen aktualisieren möchten, vor allem aber an: befähigte Personen, Anlagen-Planer, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Instandhaltung und Instandsetzung, Fachkräfte für Elektrotechnik und Mechanik.

Eine Wiederholung ist für den 8. Mai 2013 in Bremerhaven und den 18. Juni 2013 in München geplant.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, E-Mail: information@hdt-essen.de oder direkt hier:

http://www.hdt-essen.de/W-H050-02-305-3

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Media Contact

Kai Brommann Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Verstärktes Signal und extrem empfindlich: Leichten Dunkle Materieteilchen auf der Spur

Neue Technik der Kernmagnetischen Resonanz um fünf Größenordnungen empfindlicher. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat eine Labor-Methode…

Osteoporose frühzeitig mit Ultraschall erkennen

Kieler Forschungsteam erhält Bundesförderung zur Entwicklung eines neuartigen Ultraschallgeräts. Osteoporose, auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, zählt zu den häufigsten und teuersten Volkskrankheiten weltweit und erhöht das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden….

Jungkorallen geben Einblick in die Erholung nach Korallenbleiche

Wie sich Riffe von Korallenbleichen erholen, kann die Anzahl an Jungkorallen verraten. Das zeigt eine neue Studie der Universität Bremen, die kürzlich in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde. Die…

Partner & Förderer