Volle Leistung – ein Windenergieanlagenleben lang

Der Anspruch an neue Windenergieanlagen lässt sich einfach formulieren und schwer erfüllen: Über die gesamte Anlagenlebensdauer sollen höchste Wirtschaftlichkeit und konstante Leistung durch perfekte Abstimmung und richtige Auslegung aller Bauteile erreicht werden.

Das Seminar „Konzeption und Entwicklung neuer Windenergieanlagen“ unter der Leitung von Dr.-Ing. Holger Lange von P.E. Concepts im Essener Haus der Technik widmet das Hauptaugenmerk – ausgehend von der „reinen“ Komponentenentwicklung, in der die Bauteile durch genauere Erfassung der dynamischen Beanspruchungen und innovative Berechnungsmethoden optimiert werden – der Interaktion zwischen den einzelnen Bauteilen. Die Seminarthemen umfassen neben dem technischen Design der Komponenten die bedeutenden Felder der Lastensimulation mit Erweiterung auf offshore-spezifische Anforderungen, Innovationen, Berechnungsmethoden, des Produktmanagements, der Dokumentation und Fertigungsplanung. Das Seminar findet am 7. September 2010 in Essen statt.

Die Hauptzielgruppe dieser ganzheitlich ausgerichteten Veranstaltung sind Ingenieure, Techniker, Brancheneinsteiger und Praktiker aus Hersteller-, Zuliefer- und Betreiberunternehmen.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Sabine Gebauer), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter www.windenergie-info.de oder http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H010-09-424-0.html

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer