VDE|ETG-Workshop: Wie viel Impulsspannung vertragen Isoliersysteme?

Unter dem Motto „Isoliersysteme bei repetierenden impulsförmigen Spannungsbeanspruchungen“ veranstaltet die Energietechnische Gesellschaft im VDE (ETG) am 8. Juli in Hannover einen Workshop.

Experten aus Forschung und Industrie referieren über den aktuellen Stand der Technik beim Einsatz von Leistungselektronik und präsentieren Forschungsergebnisse, die das Verhalten von Isoliersystemen unter Spannungsbeanspruchungen zeigen, die sich deutlich von den bisherigen Spannungsformen wie Gleichspannung, 50-Hz-Wechselspannung, Schaltstoß- oder Blitzstoßspannung unterscheiden.

Auch Systemaspekte stehen auf dem Programm, da das Systemdesign einen wesentlichen Einfluss auf die Spannungsbeanspruchung der Isolierung haben kann. Der Workshop richtet sich an Experten aus Industrie, Betreiber, Hochschule und Forschungsinstitute, die auf den Gebieten drehzahlvariable Antriebe, Windkraftanlagen, HGÜ-Anlagen, Kabel, Transformatoren, Kondensatoren sowie Leistungselektronik tätig sind. Nähere Informationen unter www.vde.com/isoliersysteme2009.

Der VDE|ETG-Workshop „Isoliersysteme bei repetierenden impulsförmigen Spannungsbeanspruchungen“ findet am Mittwoch, 08. Juli 2009 statt. Veranstaltungsort ist die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Hörsaal der Informatik, Appelstr. 4, 30167 Hannover. Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro. VDE-Mitglieder zahlen 180 Euro, Studenten 50 Euro. Bei Anmeldungen nach dem 08. Juni 2009 erhöht sich die Teilnahmegebühr um 50 Euro. Anmeldung und nähere Informationen unter VDE Konferenz Service, Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt, Tel. +49 69-6308-479, E-Mail: vde-conferences@vde.com.

Melanie Mora
VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK
ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK e.V.
Pressesprecherin
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 6312925
E-Mail: melanie.mora@vde.com
E-Mail: presse@vde.com

Media Contact

VDE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Ein Bakterium wird durchleuchtet

Den Stoffwechsel eines weit verbreiteten Umweltbakteriums hat ein Team unter Leitung von Forschenden der Universität Oldenburg im Detail aufgeklärt. Mit einem entsprechenden Modell können die Forschenden nun Wachstum und Vermehrung…

Ein neuer Ansatz zur Lösung des Rätsels um die Dunkle Energie

Was steckt hinter der Dunklen Energie – und was verbindet sie mit der von Albert Einstein eingeführten kosmologischen Konstanten? Zwei Physiker der Universität Luxemburg weisen einen Weg, um diese offenen…

Chemiker drucken weltweit erstmals komplexe 3-D-Objekte in schillernden Strukturfarben

Den Effekt kennt man von Schmetterlingen oder Opalen: Je nach Lichteinfall schillern Tiere oder Edelsteine in verschiedenen Regenbogenfarben. Solche „Strukturfarben“ verblassen nicht und sind ungiftig. Bisher konnten solche Farben künstlich…

Partner & Förderer