„Smart Systems“ brauchen die Innovation der Mikroelektronik – edaWorkshop13 vom 14. bis 16. Mai

Der edaWorkshop bietet Wissenschaftlern, Entwicklern und Anwendern gleichermaßen ein Forum, aktuelle Problemlösungen des Chip-Entwurfs zu präsentieren, sich auszutauschen und weitergehende Aufgabenstellungen abzuleiten.

Die Veranstaltung wird vom edacentrum aus Hannover zusammen mit dem Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der GMM/GI/IGT-Kooperationsgemeinschaft „Rechnergestützter Schaltungs- und Systementwurf“ (RSS) organisiert und wie in den Jahren 2009 und 2011 gemeinsam mit der europäischen Forschungsinitiative CATRENE durchgeführt.

Das Programm umfasst 11 Sessions zu unterschiedlichen Entwurfsthemen mit über 30 Vorträgen, darunter insgesamt sechs Keynote-Vorträge z. B. von Maurizio Zuffada (ST Microelectronics) zum industriellen Einsatz der Silicon Photonics Technologie, von Gerold Schröpfer (Coventor) zur virtuellen Herstellung künftiger CMOS-Chips und von Hans-Jürgen Brand (GLOBALFOUNDRIES) über Herausforderungen beim Design künftiger CMOS-Schaltungen. Ulrich Abelein (AUDI) wird in seiner Keynote über die Treiber „Qualität und Innovation“ künftiger Automobilelektronik berichten, Alex Ramirez (Universität Barcelona) referiert über Supercomputer, die aus preisgünstigen, mobilen Prozessoren gebildet werden und Raúl Camposano (Nimbic) greift das Thema der elektromagnetischen Simulation für elektronische Systeme auf.
Eine Podiumsdiskussion, an der u.a. Thomas Hötzel (ELMOS), Wolfgang Nebel (OFFIS) und Martin Barnasconi (NXP) teilnehmen, wird sich am Ende des ersten Tages mit dem Thema „Network on Chip“ befassen.

Ergänzend zu dem Vortragsprogramm werden in einer Posterausstellung aktuell in Forschungsprojekten erzielte Ergebnisse und auch projektunabhängige Resultate vorgestellt.

Wissenschaftler, Vertreter aus der Industrie und insbesondere Anwender von Mikroelektronik sind eingeladen, sich bis spätestens 6. Mai anzumelden, um mit ihrer Anwesenheit den edaWorkshop zu bereichern und aktuelle Anregungen für ihre Arbeit zu erhalten. Anmeldeformalitäten und weitere Informationen erhalten Sie unter www.edacentrum.de/edaworkshop

Media Contact

Dr. Dieter Treytnar idw

Weitere Informationen:

http://www.edacentrum.de/edaworkshop

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mehr Sicherheit für Talsperren und Dämme

TH Köln und Aggerverband entwickeln System zur Überwachung von Sperrbauwerken. Die unter Wasser liegenden Teile von Sperrmauern und Dämmen wurden bislang nicht kontinuierlich überwacht. Um solche Bauwerke, die zur kritischen…

Mit Satelliten-Daten Maßnahmen gegen Waldschäden planen

Forschungsteam der Universität Göttingen an Wiederbewaldung in Thüringen beteiligt. Stürme, heiße und trockene Sommer sowie Schädlingsbefall haben in den hiesigen Wäldern sichtbare Spuren hinterlassen. Dies gilt auch für Fichtenbestände in…

Asteroideneinschlag in Zeitlupe

Hochdruck-Studie löst 60 Jahre altes Rätsel. Zum ersten Mal haben Forscher live verfolgt, was bei einem Asteroideneinschlag in dem getroffenen Material genau vor sich geht. Das Team von Falko Langenhorst…

Partner & Förderer