Ohne Strom nix los

Für die Sicherung einer hohen Energieversorgungsqualität sind Schaltanlagen und Transformatoren von zentraler Bedeutung. Dabei fungieren Hoch- und Mittelspannungs-Schaltanlagen als Knotenpunkte für die Übertragungs- und Verteilnetze.

Der hohe Stellenwert der sicheren Versorgung mit Elektroenergie zieht nicht nur einen stetigen Ausbau der Netze nach sich, sondern geht auch mit einem zunehmenden Kostendrucks auf Netzbetreiber und Anlagenerrichter einher.

Vor diesem Hintergrund ist die Zuverlässigkeit und Qualität der jeweiligen Betriebsmittel zu gewährleisten. Besonders die Verlängerung der Brauchbarkeitsdauer der Betriebsmittel, unter Nutzung geeigneter Diagnose- und Monitoringverfahren, gewinnt an Bedeutung.

Der richtige Einsatz von Prüfverfahren an Schaltanlagen und Transformatoren ist folglich unabdingbar. Die TE-Messung stellt eine Ergänzung zur Hochspannungsprüfung dar und ist Bestandteil bei Routine- und Typprüfungen von zahlreichen elektrischen Geräten.

Da die TE-Messtechnik eine der wichtigsten zerstörungsfreien Methoden zur Erkennung von Isolationsfehlern ist, geht das Haus der Technik in der zweitägigen Veranstaltung „Diagnoseverfahren an Schaltanlagen und Transformatoren“ vor allem auf deren aktuellen Stand ein.

Zudem lernen die Teilnehmer Grundlagen über die Teilentladungen an Isolationssystemen kennen, erhalten einen Überblick zu Prüfverfahren, Prüfumfang, Prüfablauf und Grenzwerten und diskutieren Maßnahmen bezüglich der Qualitätssicherung und Abschätzung der Brauchbarkeitsdauer.

Vorführungen zu Messungen runden das Programm ab und bieten den notwendigen Praxisbezug.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-01-283-8

 

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung

Dipl.-Ing. Bernd Hömberg

Telefon +49 201 18 03-249

E-Mail b.hoemberg@hdt-essen.de

Über das HDT

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiter­bildung auf höchstem Niveau. Mit 90 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungs­institut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschland­weiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

http://www.hdt.de

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Eine der weltgrößten Datenbanken zur Ganganalyse

Die vor kurzem veröffentlichte Gutenberg Gang-Datenbank ist die weltweit größte Sammlung von Ganganalysen gesunder Proband*innen Sie bietet Vergleichsdaten für die Diagnose und Behandlung von Gangstörungen. Erstellt haben die Datenbank die…

In nur wenigen Minuten Zellstrukturen dreidimensional abbilden

Heidelberger Wissenschaftler arbeiten an einem schnellen Verfahren der 3D-Zellbildgebung. Virale Erreger wie das Coronavirus SARS-CoV-2 verändern die innere Struktur der Zellen, die sie befallen. Diese Veränderungen finden auf Ebene der…

Projekt ALBATROS: Aluminium-Ionen-Batterien als alternative Speichertechnologie

… für stationäre Anwendungen. Im Projekt ALBATROS entwickelt ein Konsortium aus Forschung und Industrie die Aluminium-Ionen-Batterie (AIB) weiter. Dabei stehen die Abläufe in der Batteriezelle und an den Grenzflächen zwischen…

Partner & Förderer