Internationale Zusammenarbeit gegen Krankenhauskeime

Im Rahmen des dreitätigen ScanBalt-Forums, das vom 20.-23. November 2012 in Tampere/Finnland stattfindet, diskutieren Wissenschaftler aus Deutschland, Dänemark, Russland und Finnland über neue Ansätze bei der Bekämpfung multiresistenter Keime.

In dem internationalen Workshop „Diagnostics and Innovations in MRO Management“ stellen unter anderem Forscher der Universitäten Greifswald und Rostock ihre Arbeiten im Bereich antibiotisch wirksamer Implantate sowie zur Diagnostik multiresistenter Keime vor.

Ziel des Workshops ist die Intensivierung der internationalen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung multiresistenter Keime. Der internationale Austausch ist von besonderer Bedeutung, weil diese gefährlichen Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nur noch teilweise oder gar nicht mehr wirken, sich auch über Landesgrenzen hinweg zunehmend ausbreiten.

Organisiert wird der Workshop durch BioCon Valley, der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, als Bestandteil des Verbundprojektes „Baltic Amber – Baltic Alliance against multi-resistant bacteria“. Der Workshop findet im Rahmen des ScanBalt Forums statt, zu dem über 150 Wissenschaftler und Spezialisten aus allen Ostseeanrainerstaaten und darüber hinaus in Tampere, Finnland zusammenkommen, um Themen aus den Feldern Biotechnologie und Gesundheitswirtschaft zu diskutieren.
Baltic Amber wird gefördert durch das Internationale Büro des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Kontakt:
Robert Sington
Projektbüro HICARE
BioCon Valley® GmbH
Walther-Rathenau-Straße 49a
17489 Greifswald
T +49 (0) 3834-515-308
F +49 (0) 3834-515 102
E rs@bcv.org

Media Contact

Dr. Heinrich Cuypers idw

Weitere Informationen:

http://www.bcv.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close