Innovationsworkshop „Nachhaltige Mobilität“ an der TU Ilmenau

Um Mobilität, ein Grundbedürfnis des Menschen, auch in Zukunft bei weltweit enorm steigenden Fahrzeugzulassungen umweltverträglich zu gestalten, müssen innovative Technologien entwickelt werden.

Der „Innovationsworkshop Nachhaltige Mobilität“ bietet dazu eine Diskussionsplattform über Branchen- und Disziplingrenzen hinweg. Er fördert daher die Vernetzung der Teilnehmer, die aus der Industrie und der Wissenschaft, insbesondere aus Thüringen und Sachsen-Anhalt, kommen. Auch Fördermittelgeber und Vertreter der Politik sind herzlich willkommen.

Zu Beginn des Workshops wird den Teilnehmern das Thüringer Innovationszentrum Mobilität vorgestellt. Im größten Forschungsprojekt der TU Ilmenau entwickeln Wissenschaftler der TU Ilmenau in enger Zusammenarbeit mit der Industrie Technologien, die zu umwelt- und ressourcenschonender, schadstoffarmer und effizienter Mobilität führen. Die Gäste erhalten einen Einblick in die hochmodernen Prüflabore und die Messhallen und ThIMo präsentiert seine faszinierende Entwicklung „Light Car“.

Das Fahrzeug gilt als Auto der Zukunft, da es für das so genannte Car Sharing konzipiert wurde. Rein elektrisch angetrieben, bietet der außen wie innen robuste Prototyp ein großes Raumangebot. Der Name „Light Car“ rührt daher, dass das Fahrzeug Informationen wie den Akkuladestand und die Reichweite mit LEDs, also per Licht „kommuniziert“. Neben ThIMo lernen die Teilnehmer das Institut für Kompetenz in AutoMobilität (IKAM) kennen, eine wirtschaftsorientierte Forschungseinrichtung aus Magedeburg mit dem Branchenschwerpunkt Automotive.

Am Nachmittag finden drei themenspezifischen Fach-Workshops statt, in denen neue Ideen entwickelt und konkrete Projektansätze auf den Weg gebracht werden. Die parallel stattfindenden Workshops widmen sich den Themen „Elektrik/Elektronik“, „Powertrain“ und „Neue Mobilitätskonzepte“. Im Workshop „Elektrik/Elektronik“ wird über dezentrale elektromotorische Antriebsysteme referiert sowie über die Themen Spannungsanpassung, induktives (Schnell)laden und die Elektrifizierung von Nebenaggregaten. Im Veranstaltungsblock „Powertrain“ können sich die Teilnehmer über Mess- und Simulationsmöglichkeiten der „virtuellen Straße“ informieren, sie erhalten Einblicke in die numerische und analytische Optimierung von Partikelfiltern und zwei Vorträge beschäftigen sich mit dem Leichtbauaspekt der Antriebselemente. Im dritten Workshop „Neue Mobilitätskonzepte“ werden sowohl innovative Fahrzeugkonzepte als auch Fahrerassistenzsysteme und die Herausforderung und Möglichkeiten von Human Machine Interfaces (HMI) vorgestellt und diskutiert, also von Benutzerschnittstellen, wo Menschen mit Maschinen in Kontakt treten.

Der Workshop wird organisiert vom Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo), dem Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) und der Landesinitiative „Elektromobil, Leicht und Intelligent – eine Initiative für Sachsen-Anhalt' (ELISA). Informationen und Anmeldung: http://www.acod.de/News.html?artikel_id=343

Die Medien sind herzlich eingeladen, am 25.06.2012, ab 10 Uhr vom Innovationsworkshop „Nachhaltige Mobilität“ zu berichten: TU Ilmenau, Meitnerbau, Gustav-Kirchhoff-Str. 5.

Programm:

10:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dietmar Bacher, ACOD GmbH
Prof. Dr. Klaus Augsburg, Sprecher ThIMo & Kompetenzcluster „Powertrain“

10:15 Uhr
Nachhaltige Mobilität als Herausforderung für die Wirtschaftspolitik
Thomas Müller, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie,
Referatsleiter Industriepolitik, Cluster, Analyse
Jörg Lutzmann, Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes
Sachsen-Anhalt, Referat 22 Innovations- und Transferpolitik, Clusterthemen

10:30 Uhr
Kompetenzen und Ausrichtung des „Instituts für Kompetenz in
AutoMobiliät – IKAM GmbH“
Dr. Jürgen Ude, Vorstandsvorsitzender MAHREG Automotive

10:45 Uhr
Kompetenzen und Ausrichtung des „Thüringer Innovationszentrums
Mobilität“ (ThIMo)
Prof. Dr. Klaus Augsburg, Sprecher ThIMo & Kompetenzcluster „Powertrain“

11:00 Uhr
Besichtigungen des „Thüringer Innovationszentrums Mobilität“ (ThIMo)
– Prüflabor Leistungselektronik, elektrochemisches Prüflabor
– Labor Kunststoff- und Werkstoffprüfung
– Antennenlabor
– Labore und Prüfstände KFZ-Technik

12:00 Uhr
Mittagspause

12:45 Uhr
Workshops

Kontakt:
Prof. Klaus Augsburg
Sprecher Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo)
Tel.: 03677 / 69-2545
Email: klaus.augsburg@tu-ilmenau.de

Media Contact

Bettina Wegner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close