HDT-Lehrgang Brandschutzbeauftragter 2016 in Essen

Ein Brandschutzbeauftragter wird in der Regel von der Behörde, der Feuerwehr oder dem Brandversicherer gefordert.

Die neue vfdb-Richtlinie 12-09/01 : 2014-08 (03) (identisch mit der DGUV Information 205-003) besagt, dass beim Lehrgang zur Ausbildung von Brandschutzbeauftragten 10 Unterrichtseinheiten am Tag dürfen nicht mehr überschritten werden dürfen!

Ferner heißt es in der Richtlinie mit dem offiziellen Namen „Bestellung, Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“: „Die Dauer der Ausbildung beträgt mindestens 64 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt auf 2 Wochen“.

Das bedeutet wiederum, dass einwöchige Kurse nicht nach vfdb-Richtlinie schulen!

Das HDT bietet den Kurs daher von Montag bis Freitag und am darauffolgenden Montag und Dienstag an. Der Samstag und Sonntag sind jeweils unterrichtsfrei.

Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat „Brandschutzbeauftragter“. HDT-Lehrgänge zur Ausbildung von Brandschutzbeauftragten werden daher auch von Industrie, Feuerwehr, Versicherungen und Behörden anerkannt.

In den HDT-Lehrgängen wird selbstverständlich auf die aktuelle Rechtslage eingegangen. Hier arbeitet das HDT auch eng mit den Feuerwehren Essen, Bochum, München, Lübeck und Berlin zusammen, um die Qualität hoch zu halten! Eine Löschübung sorgt dabei für Praxisnähe. Zur Qualitätssicherung der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten ist das HDT Mitglied im Verein der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (vbbd), in der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb) und im BFSB Bundesvereinigung Fachplaner und Sachverständige für den vorbeugenden Brandschutz e.V.

Die HDT-Lehrgänge werden von allen Behörden und Versicherungen sowie von der Industrie und Feuerwehr anerkannt!

Die nächsten Termine:

Brandschutzbeauftragter am 30. Mai – 07. Juni 2016 in Berlin

Brandschutzbeauftragter am 13. – 21. Juni 2016 in Essen

Brandschutzbeauftragter am 27. Juni – 05. Juli 2016 in St. Goar  

Brandschutzbeauftragter am 29. August – 06. September 2016 in Timmendorfer Strand

Alle Infos dazu auch unter: www.brandschutzbeauftragter.de

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.

Dipl.-Ing. Kai Brommann

Hollestraße 1, 45127 Essen

Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269

E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Internet: www.hdt-essen.de

Media Contact

Kai Brommann Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close