Gesellschaftlicher Wandel – Individuelle Krisen

Das 35. Westdeutsche Psychotherapieseminar findet vom 5. bis 7. März 2010 zum Thema „Gesellschaftlicher Wandel – Individuelle Krisen“ in Aachen statt. Zu einer Pressekonferenz am

Donnerstag, 4. März 2010, um 12.00 Uhr im Hotel Pullman Aachen Quellenhof, Monheimsallee 52 in Aachen, Treffpunkt Kaminhalle,

dürfen wir Sie im Namen der Veranstalter herzlich einladen.

Wirtschaftliche Krisen, soziale Ungleichheit und ihre Folgen auf die seelisch-geistige, körperliche und soziale Entwicklung stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Psychotherapieseminars. In vier Hauptvorträgen und zahlreichen Workshops beschäftigen sich die Teilnehmer des Psychotherapieseminars mit den Risiko- und Schutzfaktoren, die eine individuelle Entwicklung in Krisenzeiten bedrohen beziehungsweise unterstützen.

Den Eröffnungsvortrag hält der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln, Prof. Dr. Michael Hüther, zum Thema „Unvermeidbarer sozialer Wandel und notwendige Stabilität der Lebenswelt – Versuche einer Konfliktlösung“. Prof. Dr. Dieter Sturma vom Forschungszentrum Jülich spricht zum Thema „Ein neues Menschenbild – personales Leben und die Herausforderungen der Neurowissenschaften“. „Neurobiologie von Persönlichkeitseigenschaften: Eine feste Größe in der Psychotherapie“ lautet der Titel der Vortrags von Prof. Dr. Peter Falkai, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen. Prof. Dr. Dr. Helmut Remschmidt von der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Philipps-Universität Marburg referiert zu „Gesellschaftlicher Wandel und individuelle Krisen im Kindes- und Jugendalter“.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 02408-80924.

i.A. Angelika Hamacher

Media Contact

Thomas von Salzen idw

Weitere Informationen:

http://www.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer