Erster VDIni-Workshop an der Hochschule Lausitz in Cottbus

Zusammen mit Dr. Steffen Gnoth, Leiter des VDIni-Clubs „Lausitz“ und Torsten Toepel – beide aus dem Fachbereich Architektur/ Bauingenieurwesen/ Versorgungstechnik der Hochschule Lausitz – erfuhren die Kinder viel über elektrische Verbraucher, die Kraftwirkung von Magnetfeldern und bauten selbst einen eigenen Stromkreis auf.

Mit Hilfe einer Kompassnadel wurde die Existenz eines Magnetfeldes um einen Strom durchflossenen Leiter nachgewiesen. Ein weiteres Experiment mit einem Dauermagneten ließ, wie mit Zauberhand, auf einem Blatt liegende Metallsägespäne „tanzen“, und gleichzeitig wurde der Verlauf der Magnetfeldlinien sichtbar.

Die gewonnen Kenntnisse aus der Vorlesung der Kinderuni Lausitz vom 17. April 2010 zum Thema: „Vom Zitronenkompass zum Elektromotor“ konnten somit sogleich ausprobiert werden.

Beim dritten Experiment drehte sich alles um die Anschlussmöglichkeiten von elektrischen Verbrauchern. Jeder VDIni-Club-Teilnehmer entwickelte dazu ein eigenes Versuchsmodell für eine Reihen- und Parallelschaltung von zwei Glühlampen. Unter Anleitung und mit viel handwerklichem Geschick bauten die Kinder mit großem Interesse ihre eigene Schaltung auf einem kleinen Holzbrett auf. Eine Wäscheklammer aus Holz mit Reißzwecken diente dabei als Taster. Eine Flachbatterie sorgte für ausreichend Spannung.

Nachdem die Schaltung getestet und alle ihre Schaltungsexperimente durchgeführt hatten, präsentierten die Kinder des Workshops mit Stolz ihre fertigen Versuchsmodelle, die Sie im Anschluss mit nach Hause nehmen konnten.

Der erste VDIni-Club in Brandenburg wurde im Februar 2010 an der Hochschule Lausitz (FH) durch den Verein Deutscher Ingenieure im Zusammenwirken mit der Hochschule ins Leben gerufen. Der VDIni-Club Lausitz ermöglicht Kindern der dritten bis sechsten Klassen, spielerisch die technische und naturwissenschaftliche Welt zu erkunden.

Ingenieurberufe sind vielseitig – und Ingenieure sind heute auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je. Deshalb setzt der Verein Deutscher Ingenieure auf die Frühförderung des Nachwuchses und gründete den VDIni-Club, um Kinder für Technik zu interessieren. Die ehrenamtlich agierenden Länderclubs sind durch lokale Clubs untersetzt. Nun hat die Lausitz als erste Region in Brandenburg einen lokalen VDIni-Club.

Dr. Steffen Gnoth
VDIni-Club Lausitz

Media Contact

Ralf-Peter Witzmann idw

Weitere Informationen:

http://www.vdini.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

U-SARAH live will Staus und Schadstoffemissionen im Straßenverkehr reduzieren

Mit Hilfe von Streckenbeeinflussungsanlagen (SBA) werden auf Autobahnen über dynamische Anzeigen Geschwindigkeitsbeschränkungen, Stauwarnungen oder Lkw-Überholverbote angeordnet. Sie sorgen für eine erhöhte Verkehrssicherheit, einen optimierten Verkehrsfluss und damit indirekt auch für…

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close