Erfolgreiche Beteiligung jugendlicher Migranten in der Stadtentwicklung

Flyer http://www.difu.de/seminare/10_jugendliche_und_stadtentwicklung.pdf
Jugendliche finden in Städten und Stadtquartieren nur wenige attraktive Orte und Angebote Oft treten ihre Bedürfnisse in den Strategien der familien- und kinderfreundlichen Stadtentwicklungspolitik auch in den Hintergrund.

Die Gestaltung von Lebenswelten für und mit Jugendlichen ist daher eine zentrale Aufgabe für die Stadtentwicklung, die stärker in den Fokus gerückt werden muss. Bereits in den vergangenen Jahren realisierten einige Kommunen Projekte für und mit Jugendlichen. Eine besondere Herausforderung stellt aber nach wie vor die Beteiligung und Aktivierung von jugendlichen Migrantinnen und Migranten dar. Im Difu-Seminar werden daher Strategien und Projekte vorgestellt und diskutiert, die gezielt diese Gruppe von Jugendlichen ansprechen. Darüber hinaus wird Bilanz gezogen und neue und innovative Wege sollen aufgezeigt werden. Insbesondere folgende Fragen werden zur Diskussion gestellt:

– An welchen Standards oder Kriterien ist die Beteiligung von jugendlichen Migrantinnen und Migranten auszurichten?

– Welche Strategien und Formate eignen sich für die Beteiligung von Jugendlichen Migrantinnen und Migranten an der Stadtentwicklung (Werkstätten, Events, Wettbewerbe)?

– Welche Methoden erweisen sich als hilfreich dafür, gerade schwer erreichbare Zielgruppen einzubinden?

– Welche Themen reizen jugendliche Migrantinnen und Migranten, sich für den Stadtteil zu engagieren?

– Welche Strukturen und Akteursnetzwerke bieten sich für eine nachhaltige Beteilung an? Ist eine Beteiligung über Projekte ausreichend?

Teilnehmerkreis:
Führungs- und Fachpersonal aus den Fachbereichen Integration/Interkulturelle Arbeit, Stadtentwicklung, Baukultur, Planen, Wohnen, Soziales, Jugend, Schule und Bürgerschaftliches Engagement sowie Ratsmitglieder und Vertreter/innen von Stadtteilmanagement und Vereinen/Organisationen sowie Planungsbüros
Programm-Flyer und Konditionen:
http://www.difu.de/seminare/10_jugendliche_und_stadtentwicklung.pdf
Leitung:
Dr. Angela Uttke, Dr. Bettina Reimann
Ansprechpartner/-in:
Ina Kaube, Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15, 10969 Berlin
Telefon: 030/39001-259, Telefax: 030/39001-268
kaube@difu.de
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik, Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik

Media Contact

Sybille Wenke-Thiem idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Produktionstechnologie für schwere Nutzfahrzeuge

Das EU-Klimaziel, den CO2-Ausstoß von neuen Pkw bis 2030 um 37,5 Prozent zu senken, soll bereits in fünf Jahren auch auf schwere Nutzfahrzeuge ausgedehnt werden. Weitere Verschärfungen der Ziele werden…

Neues Modell zur Genregulation bei höheren Organismen

Gene können je nach Bedarf an- und ausgeschaltet werden, um sich an Umweltveränderungen anzupassen. Aber wie genau interagieren die verschiedenen beteiligten Moleküle miteinander? Wissenschaftler des Institute of Science and Technology…

Infektionsrisiko COVID-19: Simulation von Aerosolbelastung in Räumen

Im Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain (HSRM) wurde ein Simulationsmodell erstellt, mit dem die Aerosolausbreitung in Räumen berechnet, bewertet und untersucht werden kann. Das Simulationsmodell ist in der Lage, unterschiedliche…

Partner & Sponsoren

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close