Bürger im Gespräch mit der EU

Zum „Dialog mit der EU“ lädt das Institut Arbeit und Technik (IAT/Fachhochschule Gelsenkirchen) am 11. Juni interessierte Bürger in den Wissenschaftspark Gelsenkirchen ein. Angesprochen sind Menschen, vor allem auch Schüler und Jugendliche, die sich zu Wort melden wollen zu Themen wie europäische Werte, Bildungspolitik, Verfassung und Bürgerrechte.

Dabei steht im Mittelpunkt, Empfehlungen in Bezug auf diese Themen an die Europäische Union zu richten und darüber hinaus Wege zu erschließen, wie künftig Bürger direkter und auf kürzeren Wegen mit der EU kommunizieren können. Zum Thema dieses Workshops „Bildung und Diversität in der Europäischen Verfassung“ werden vom IAT und den Projektpartnern Kurzvorträge gehalten und im Anschluss in der Runde mit Experten diskutiert.

Der Workshop findet statt im Rahmen des Projektes „Dialog with the EU“, das dazu beitragen soll, die Informationen über die Europäische Union und die Informations- und Kommunikationswege zu verbessern. Die Projektpartner kommen aus Rumänien, Griechenland, Deutschland, Irland und der Tschechischen Republik. Im Rahmen des Projektes wird das IAT sechs nationale Workshops organisieren insbesondere in Städten des Ruhrgebiets wie Gelsenkirchen und Dortmund, die sich aufgrund ihrer Struktur und Historie seit Jahren mit den Themen der Diversität und Arbeitslosigkeit auseinandersetzen. Themen weiterer Workshops sind „Informelles Lernen: Beispiele aus der Schule und Leben“, „Diversität und kulturelle Ereignisse im Ruhr Gebiet: Weltkulturhauptstadt 2010“, sowie „Europäische Werte: Beitrag der Bildung“.

Die Veranstaltung am 11. Juni beginnt um 9 Uhr im Konferenzsaal 4, Erdgeschoss im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung unter david@iat.eu

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Dr. Ileana Hamburg, Tel.: 0209/1707-265, hamburg@iat.eu
Alexandra David, Tel.: 0209/1707-171, david@iat.eu
Institut Arbeit und Technik
der Fachhochschule Gelsenkirchen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Braczko
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49-209/1707-176
Fax: +49-209/1707-110
E-Mail: braczko@iat.eu
info@iat.eu

Media Contact

Claudia Braczko idw

Weitere Informationen:

http://www.iat.eu

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close