BMBF-"Tag der Talente": Freie Universität Berlin mit Workshop zur angewandten Mathematik beteiligt

300 Jugendliche, die in bundesweiten Schüler- und Jugendwettbewerben erfolgreich waren, sind eingeladen, in Gesprächsrunden und Workshops gemeinsam mit Experten aus Politik, Bildung, Wissenschaft und Kunst zu diskutieren.

Brigitte Lutz-Westphal, Professorin für Mathematikdidaktik an der Freien Universität Berlin, bietet im Rahmen der Veranstaltung einen Workshop zur angewandten Mathematik an.

„Mit Mathematik begreifen – Die Bedeutung der Mathematik im Alltag“ heißt der ganztägige Workshop, den Brigitte Lutz-Westphal beim „Tag der Talente“ veranstaltet. Sie möchte den Teilnehmern zeigen, dass unser Alltag ohne Mathematik nicht funktionieren würde, und wie Computer mithilfe moderner Mathematik arbeiten.

Der Workshop ist einer von insgesamt 16, die sich unter anderem mit den Themen Klimawandel, Zukunftsforschung, Energienutzung, Epidemiemaßnahmen, Demokratie, Deutsche Einheit, Jugendsprache, Kunst und klassische Musik beschäftigen. Zum Abschluss der Veranstaltung präsentieren die Teilnehmer aller Workshops ihre Ergebnisse im TIPI am Kanzleramt.

Der „Tag der Talente“ möchte Jugendliche, die ihr Können bereits bei bundesweiten Schüler- und Jugendwettbewerben wie „Jugend forscht“ unter Beweis gestellt haben, Gelegenheit bieten, ihre Interessen zu vertiefen. Über ihre Fachgebiete hinaus sollen sie neue Bereiche kennenlernen, Kontakte knüpfen und Anregungen erhalten, wie sie sich gesellschaftlich engagieren können. Der „Tag der Talente“ ist Teil des Wissenschaftsjahres 2009, das sich unter dem Motto „Forschungsexpedition Deutschland“ mit der aktuellen deutschen Forschungslandschaft auseinandersetzt.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Prof. Dr. Brigitte Lutz-Westphal, Didaktik der Mathematik, Fachbereich Mathematik und Informatik, Telefon: 030 / 838-75 185 oder -75 184 (Sekretariat), E-Mail: brigitte.lutz-westphal@math.fu-berlin.de

Media Contact

Christine Boldt idw

Weitere Informationen:

http://www.bmbf.de/de/10594.php

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer