Biogas – Retter oder Verschwender?

uf dem 83. Darmstädter Seminar Abfalltechnik werden aktuelle Nutzungsstrategien bei der Vergärung von Biomasse präsentiert.

Der Schwerpunkte des Seminars liegen einerseits auf technischen Innovationen, andererseits soll auch Fragen nach ökologischen Risiken nachgegangen werden: Wie sind etwa die Auswirkungen des Anbaus nachwachsender Rohstoffe auf Umwelt und Landwirtschaft zu bewerten? Und welchen Beitrag können biogene Abfälle zur Biogaserzeugung leisten? Veranstalter des Seminars ist der Förderverein des Instituts WAR mit dem Fachgebiet Abfalltechnik an der TU Darmstadt in Kooperation mit der Hessen-Umwelttech.

Klimaschutz und erneuerbare Energien beherrschen derzeit die umweltpolitische Diskussion. Ausgelöst durch die aktuellen Prognosen zum zukünftigen Klimawandel hat sich die Bundesregierung hohe Ziele zur Emissionsreduktion von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 gesetzt. Der energetischen Nutzung von Biomasse wird dabei eine zentrale Bedeutung beigemessen, die durch das Erneuerbare Energien Gesetz umweltpolitisch manifestiert wurde.

Anmeldungen, Programm und weitere Informationen:
Institut WAR – Fachgebiet Abfalltechnik,
Tel. 06151 16 – 4901, info@abfalltechnik.net,
Die Teilnahmegebühr beträgt 180 €.
Zeit und Ort:
„Biogas Klimaretter oder Ressourcenverschwender?“,
83. Darmstädter Seminar Abfalltechnik,
Dienstag, 11. Dezember 2007, 9.30 bis 18 Uhr,
darmstadtium Wissenschaft und Kongresse, Schlossgraben 1, Darmstadt
Medienvertreter sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Media Contact

Jörg Feuck idw

Weitere Informationen:

http://www.abfalltechnik.net

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Röntgenanalyse ohne Zweifel

Vier Jahrzehnte währendes Rätsel kosmischer Röntgenstrahlung gelöst. Ein internationales Team unter Leitung des Heidelberger MPl für Kernphysik hat mit einem hochpräzisen Experiment ein Jahrzehnte währendes Problem der Astrophysik gelöst: Die…

Urknall-Forschung

ALICE-Experiment am CERN startet Testbetrieb mit Blei-Ionen – Goethe-Uni koordinierte Detektor-Umbau. Den Materiezustand kurz nach dem Urknall, das sogenannte Quark-Gluon-Plasma, erforscht das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleunigerzentrum CERN in Genf, wo Blei-Ionen…

Meilenstein für die Lasertechnik

Freie-Elektronen-Laser, der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle…

Partner & Förderer