Arbeitsmedizinische Fortbildungstage "Ruhr" 2007 in Dortmund

Bereits zum dritten Mal finden Arbeitsmedizinische Fortbildungstage „Ruhr“ am 16. und 17. November 2007 in der DASA in Dortmund statt. Die Veranstaltung unter dem Titel „Fit4Job2007“ ist eine Kooperation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und des Arbeitsmedizinischen Qualitätszirkels Dortmund e.V. (AQUADO). Die zweitägige Fachinformations- und Fortbildungsveranstaltung richtet sich insbesondere an Arbeitsmediziner, Werks- und Betriebsärzte.

Am Freitag, 16.November, zwischen 12.00 und 18.00 Uhr sowie Samstag, 17. November, zwischen 9.00 und 13.00 Uhr werden insgesamt 25 Seminare und Workshops in vier Blöcken angeboten. Die Fortbildungstage legen in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Thema Haut und Hautschutz. Dabei gehen die Referenten unter anderem auf die Früherkennung von Hautkrebs, die Risiken durch UV-Strahlung und das Frühinterventionsverfahren „Haut“ der BG Leitlinie „Hautarztverfahren“ ein.

Andere Workshops greifen aktuelle Themen aus der betriebsärztlichen Praxis auf wie den Work Ability Index, Kündigungseffekte, Nanotechnologie, Stressbewältigung, Infektionskrankheiten oder die Reisemedizin.

Für die Teilnahme an der Gesamtveranstaltung und den Workshops, die zum Teil parallel stattfinden, erhalten die Mediziner Weiterbildungspunkte der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Die Teilnahme an „Fit4job2007“ ist kostenlos. Lediglich für das Seminar „Notfallmedizin für Betriebsärzte und Assistenzpersonal“ wird eine Teilnahmegebühr von 100 Euro erhoben.

Das gesamte Programm der dritten arbeitsmedizinischen Fortbildungstage „Ruhr“ befindet sich unter www.aquado-ev.de im Internet. Hier ist auch eine Anmeldung möglich.

Weitere Informationen, Programme und Anmeldungen:
Anette Röder, Institut INPUT, Kaiserstr. 80, 44135 Dortmund
Tel.: 0231/58 44 92 16, Fax: 0231/58 44 92 17
E-Mail: fit4job2007@aquado-ev.de

Media Contact

Jörg Feldmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer