Mit dem Laser Materialien beschriften

Durch den Einsatz von Lasern erschließen sich in der Oberflächen- und Feinwerktechnik neue Möglichkeiten. Moderne Lasertechnologien ergänzen in steigendem Maße herkömmliche Fertigungstechniken.

Der Einsatz von Lasern ist insbesondere dort von Bedeutung, wo klassische Techniken ihre Grenzen haben. Doch wo genau macht der Einsatz von Lasertechnik Sinn und welche Verfahren gibt es? Wer sich für den Einsatz von Lasertechnologie in seinem Unternehmen interessiert oder sich mit dem Thema im Rahmen der schulischen bzw. beruflichen Bildung oder berufsbedingt auseinandersetzen möchte, erhält durch die vier Fachvorträge der Hochschul-Reihe „Lasermaterialtechnik“ in der Präsenzstelle Prignitz der Fachhochschule Brandenburg (FHB) einen perfekten Einstieg für einen fundierten Überblick. In der Reihe geht es u.a. um

o Vorstellung wichtiger Laserverfahren zur Materialbearbeitung: Beschriften, Schneiden, Schweißen und Bohren mit technischer und physikalischer Einführung in die Verfahren
o Anwendungsmöglichkeiten und Leistungsgrenzen der vorgestellten Lasertechnologie
o Anschaffungskosten
o Lasersicherheit und Schutzmaßnahmen
Die erste Veranstaltung zum Thema „Mit dem Laser Materialien beschriften“ findet am

Donnerstag, 12. Juni, von 17 bis 18.30 Uhr im Laser- und Applikationszentrum der Bildungsgesellschaft Pritzwalk mbH (An der Promenade 5, 16928 Pritzwalk)

statt, mit anschließender Diskussion. Referent ist Dr. Klaus Sowoidnich, wissenschaftlicher Mitarbeiter der FH Brandenburg und Geschäftsführer der Laser Micro Präzision LMP GmbH.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmer erhalten für den jeweiligen Fachvortrag eine Teilnahmebestätigung. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Diana Deinert, Telefon 03395 / 764414, E-Mail „prignitz@fh-brandenburg.de“.

Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit der Bildungsgesellschaft Pritzwalk mbH und der Firma Trumpf / Geschäftsfeld Lasertechnik statt. Die Teilnehmer haben im Anschluss der Veranstaltung die Möglichkeit, Kontakt mit dem Zentrum für Lasermaterialbearbeitung der FH Brandenburg und dem Laserapplikationszentrum der Bildungsgesellschaft Pritzwalk sowie der Firma Trumpf aufzunehmen.

Weitere Termine und Themen:
2. Fachvortrag: Donnerstag, 18. September 2008: Der Laser schneidet Werkstoffe
3. Fachvortrag: Donnerstag, 20. November 2008: Fügen von Werkstoffen durch Laserschweißen

4. Fachvortrag: Donnerstag, 12. März 2009: Der Lasereinsatz zum Bohren von Materialen

Ansprechpartner für Medien

Stefan Parsch idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-brandenburg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Zucker enttarnt Bakterien

Wie Biologen und Chemiker aus Israel und Deutschland potentiell gefährliche Bakterien sichtbar machen. Wie kann man virulente Bakterien ausfindig machen? Die Antwort ist: mit Zucker, genauer gesagt, mit modifiziertem Zucker….

TV-Doku: Vulkaneruption im Labor

Unser Wissen darüber, was in Vulkanen passiert, ist bis heute immer noch dürftig, obwohl Vulkanologen inzwischen unterschiedliche Methoden zur Verfügung stehen. Zur ganz traditionellen Analyse des Gesteins ist seit Jahrzehnten…

Neue REBOWL bald auch aus Biokunststoff?

IfBB entwickelt nachhaltiges Material für neue Mehrweg-Schale. Das IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Startup für messbar nachhaltige Produkte Crafting…

Partner & Förderer