Inline-Qualitätssicherung beim Laserstrahlfügen

Das Fügen von Metallen mit dem Laserstrahl hat sich mittlerweile als wirtschaftliches Verfahren in nahezu jedem Bereich des Maschinenbaus sowie der Elektro- und Feinwerktechnik etabliert.

Insbesondere die Flexibilität des Werkzeugs Laserstrahl, der berührungslose und verschleißfreie Eingriff Werkzeug – Werkstück, die eng begrenzte Wechselwirkungszone und die einfache Automatisierung des Laserprozesses machen diese Technologie so interessant.

Wir möchten Sie einladen, die verschiedenen Problemstellungen bei der Qualitätssicherung von Laserprozessen sowohl von der Anwender- als auch von der Herstellerseite aus kennen zu lernen.

Die sieben hochkarätigen Referenten präsentieren Ihnen den neuesten Stand der Qualitätssicherungstechnik.

Diskutieren Sie Problemstellungen und Lösungsansätze mit Spezialisten und nutzen Sie den Tag, um Ihre persönlichen Kontakte auszubauen und zu intensivieren.

Themen und Referenten im Überblick:

„Prozessanalyse beim Laserstrahlschweißen – Grundlagen aus Sicht der Wissenschaft“

Bayerisches Laserzentrum GmbH | Christian Kägeler

„Verfahren zur InLine Qualitätssicherung – Methoden und ihre Realisierung“
Plasmo Industrietechnik GmbH | Johannes Trbola
„Prozessüberwachung mit der Kamera – von gepulst bis kontinuierlich“
Prometec GmbH | Martin Becker
„Automatisierte Qualitätssicherung in der Fügetechnik“
Thomas Nicolay | Precitec Optronic GmbH
„Prozessüberwachung beim Laserstrahlschweißen in der Praxis“
Schaeffler KG | Gunter Reinke
„Qualitätssicherung Laserschweißen im Karosseriebau“
Daimler AG | Dr. Ulix Göttsch
„Lasermikrofügen in der Automobilelektronik“
Tyco Electronics AMP GmbH | Dr. Lorenz Berchtold
Hinweise zur Teilnahme:
Kosten:
€ 295,00 für Mitglieder der Kompetenznetze Optische Technologien
€ 390,00 für Nicht-Mitglieder
Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.
Anmeldeschluss ist der 05. Juni 2008!

Media Contact

Katharina Jaklin idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer