Chemie oder Kunststoffe? Kunststoffchemie!

Bildherkunft: ETH Zürich, Polymer Technology

Wer Kunststoffe mit ihren Eigenschaften von Grund auf verstehen möchte, kommt nicht umhin, sich ihren Aufbau, ihre Chemie genauer anzusehen („Chemie ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Chemie“, Zitat frei nach Arthur Schopenhauer).

Das Haus der Technik Seminar macht es jedem Interessierten leicht, sich dieser Thematik mutig zu erschließen.

Aufbauend auf einfachen Grundlagen der organischen Chemie, vermittelt das Seminar eine leicht verständliche Einführung in die Kunststoffchemie für Nichtchemiker. Im Vordergrund steht weniger das Pauken der chemischen Formelsprachen als vielmehr der Bezug zwischen der chemischen Struktur eines Kunststoffes und den sich daraus ableitenden Eigenschaften, seiner Verarbeitung und Anwendungen herzustellen. Dazu werden – um das Verständnis zu erleichtern – auch einfache Tischexperimente und exemplarische Fallbeispiele aus der Praxis Inhalt dieses Seminars sein.

Als Veranstaltungsleiter konnte Herr Prof. Dr. Wolfgang Kaiser vom Institut für Polymere der ETH Hönggerberg Zürich gewonnen werden.

Das Seminar richtet sich vorwiegend an Ingenieure, aber auch an Techniker und Kaufleute, die als Quereinsteiger in der Kunststoffbranche ein „brush up“ in Kunststoffchemie suchen, um die Welt der Polymere noch besser zu verstehen. Jeder Teilnehmer erhält zu den Seminarunterlagen das Buch „Kunststoffchemie für Ingenieure“ von Prof. Dr. Wolfgang Kaiser.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte im
Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Ramzi), Fax
0201/1803-346 oder im Internet unter
http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H050-05-323-8.html
Pressekontakt
Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Media Contact

Kai Brommann Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer