Wie aus einem Patent wirtschaftlicher Erfolg wird

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat im Jahr 2007 insgesamt 38 Schutzrechte angemeldet, darunter 31 Patente. Solche gesicherten Erfindungen sind eine gute Grundlage, um die eigene Firma zu gründen und den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen.

Aber auch für andere Erfinder, Wissenschaftler und Vertreter der Wirtschaft kann der Besitz eines Patents zur sprudelnden Einnahmequelle werden.

Wie dies geht und was dabei zu beachten ist, darüber informiert der Workshop „Praxis der Patentverwertung“, den die Universität Jena am 23. April beim Deutschen Patent- und Markenamt in Jena veranstaltet. Der Workshop wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unternehmerakademie Thüringen“ im Verbund mit dem „Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar“ sowie dem Technologie- und Gründerzentrum Gera und dem GNT e. V. veranstaltet.

Der Workshop richtet sich an interessierte Wissenschaftler, Gründer und Unternehmer und alle Interessierten.

Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter „Aktuelles“ bei: http://www.gruenderservice.uni-jena.de. Dort – oder bei Roland Popp (roland.popp@uni-jena.de) – sind auch Anmeldungen möglich, die bis 21. April beim Veranstalter eingegangen sein müssen.

Kontakt:
Roland Popp
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar
07737 Jena
Tel.: 03641/943147
E-Mail: roland.popp[at]uni-jena.de

Media Contact

Axel Burchardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close