Berlin Logistics Days

Eine leistungsfähige internationale Logistik schafft die Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Durch besondere logistische Mehrwertleistungen lassen sich darüber hinaus deutliche Wettbewerbsvorteile generieren.

Zielgrößen wie Lieferfähigkeit, Lieferzeit, Termintreue und Kundenzufriedenheit spielen in den stark auf Effizienz ausgerichteten Wertschöpfungsketten gerade im globalen Kontext eine übergeordnete Rolle. Je mehr die Märkte der Welt – auch dank der Logistik – zusammenwachsen, umso mehr beeinflussen auch allgemeine globale Trends die Logistik. Die Zukunft der Logistik ist eng verknüpft mit globalen Veränderungen.

Eine langfristig erfolgreiche Logistik muss daher global, agil, robust und nachhaltig ausgerichtet sein.

Mit diesen Herausforderungen wird sich das Logistik-Praxisseminar beschäftigen, das vom Fachgebiet Logistik der TU Berlin gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Wirtschaftsingenieure e.V. (AG WI-ING) veranstaltet wird.

An zwei Tagen werden sich Praktiker und Wissenschaftler in diesem Jahr über aktuelle Forschungsthemen der TU Berlin und Lösungen aus der Praxis austauschen. Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, mit Studierenden und Absolventen in Kontakt zu kommen.

Das Logistik-Praxisseminar wendet sich an Praktiker und Studierende.

Zeit: am 31. Januar 2008, 10.00 bis 19.00 Uhr
und am 1. Februar 2008, von 8.30 bis 17.30 Uhr
Ort: Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112,
Saal A und B, 10623 Berlin
Für Studierende ist die Teilnahme an der Tagung kostenfrei, für externe Teilnehmer beträgt die Teilnahmegebühr 250,- Euro.

Weiterführende Informationen und Anmeldeinformation unter: www.bestlog.org/fileadmin/bestlog/Invitations/080111_logistics_days_e.pdf

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Balkan Cetinkaya und Peter Franke, Fachgebiet Logistik der TU Berlin, Tel.: 030/314-29980, E-Mail: info@bestlog.org, www.bestlog.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close