Bedeutung der Baulogistik nimmt zu

Mit dieser Themenwahl reagieren die Seminarleiter der Fachtagung – dies sind die Biberacher Hochschul-Professoren Dr.-Ing. Alexander Glock, Dipl.-Ing. Franz-Josef Krichenbauer sowie Dipl.-Ing. Martin Schubert der Fakultät Bauingenieurwesen – darauf, dass Großbauvorhaben aufgrund mangelnder Planungstiefe in jüngster Zeit immer wieder in Schwierigkeiten geraten sind – insbesondere im Zusammenhang mit einer Bauverfahrenstechnik, die allen Anforderungen entsprechen soll.

Nach Einschätzung der Experten liegt der Grund hierfür in den immer schwieriger werdenden Konstruktionen durch erhöhte technische Anforderungen, durch komplexe Rahmenbedingungen insbesondere bei der Einbindung der Bauwerke in die Umwelt sowie durch einen hohen Termin- und Kostendruck.

Um diese veränderten Bauaufgaben erfolgreich bewältigen zu können ist es erforderlich, bereits im Baugenehmigungsverfahren die baulogistische Umsetzung konsequent auszuarbeiten. Baubetrieblich müssen darauf reagieren, indem sie sich zu einem früheren Zeitpunkt an der Planung auf Auftraggeberseite beteiligen als bisher.

Wie diese Zusammenarbeit erfolgreich gestaltet werden kann, zeigen Professor Dipl.-Ing. Karl Bisani sowie Dipl.-Ing. Christian Bosl am Praxisbeispiel „Augsburg City Hauptbahnhof“ auf. Die Referenten des Biberacher Seminars Schalung & Rüstung sind Experten der Bauproduktionsplanung und -steuerung der Hochschule München.

Zweites, zentrales Thema der Biberacher Fachtagung Schalung & Rüstung sind die Möglichkeiten und Grenzen der Herstellung von Betonteilen, die – wiederum anhand aktueller Beispiele aus der Praxis – technisch, gestalterisch und wirtschaftlich beleuchtet werden. Praxisbeispiele kommen u. a. vom Institut für Baubetrieb der TU Darmstadt (Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko) sowie der Hochschule München (Prof. Dipl.-Ing. Rasso Steinmann). 

Das Seminar Schalung & Rüstung ist seit knapp 30 Jahren eine feste Größe im Weiterbildungsprogramm der Akademie der Hochschule Biberach und bietet Teilnehmern aus Bauunternehmen, Planungsbüros und Schalungsherstellern einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Themen.

Anmeldungen für das Seminar sind ab sofort über die Akademie der Hochschule Biberach möglich.

http://www.akademie-biberach.de/schalung
http://www.hochschule-biberach.de

Media Contact

Anette Schober-Knitz idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer