Autonom unter Strom

Ob komplett elektrisch, unterstützt durch einen Verbrennungsmotor oder gar selbstfahrend: E-Mobilität gilt in Kombination mit erneuerbaren Energien schon jetzt als Alternative für einen grüneren Straßenverkehr.  

Die Zahl der Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen steigt zwar nur langsam. Was passiert, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann man aber heute schon in Norwegen sehen:  Dort gehört der Tesla zum Straßenbild und es gibt reichlich Ladestationen.  

Als Bremsklotz für die Technik erwiesen sich insbesondere die niedrigen Reichweiten der Stromer, sowie die hohen Kosten, in erster Linie verursacht durch die Batterie.  

Die Hersteller haben angekündigt, die Reichweiten ihrer E-Mobile schon bald zu erhöhen. Möglich ist das auch dank umfangreicher Forschung an den Energiespeichern.

Das Seminar gibt Führungskräften einen kompakten Überblick über den aktuellen Stand der Technik auf dem Gebiet des elektrischen Fahrens und die Trends in der Forschung. Denn nie zuvor mussten sich Entwickler und Ingenieure in der Branche mit so vielen Technologien gleichzeitig auseinandersetzen: Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, vernetzt und automatisiert.

Anmeldungen und das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte im Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-1 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-1, information@hdt-essen.de oder im Internet:

http://www.hdt-essen.de/W-H010-10-533-6

Information:

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Partner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

http://www.hdt.de

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close