3. Praxisseminar Konstruieren und Gestalten in der Schweißtechnik

Die Konstruktion von Stahlkonstruktionen ist ein komplexes Themenfeld, in dem viele Einflussfaktoren wie zum Beispiel Werkstoffverhalten, Fügetechnologie, Beschichtungstechnik und Konstruktionsrichtlinien zu berücksichtigen sind. In den verschiedenen Teilgebieten sind stetig Weiterentwicklungen und Neuerungen zu verzeichnen.

Das Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH in Jena startet im Jahr 2012 mit seiner Tagungsreihe zu Fragen der Bemessung von Konstruktionen nach den neusten europäischen Richtlinien (Eurocodes) mit dem Thema „Gestalten und Konstruieren in der Schweißtechnik“, um Konstrukteure, Schweißaufsichtspersonen und Fertigungs- / Produktionsleiter mit neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der Konstruktion vertraut zu machen.
Im Rahmen der Tagung werden aktuelle Themen zur Konstruktion von geschweißten Bauteilen diskutiert und Neuerungen bei der Normung vorgestellt. Schwerpunkt der Veranstaltung werden die Werkstoffauswahl nach konstruktiven Gesichtspunkten entsprechend DIN EN 1993-1-10, ausgewählte Praxisbeispiele zur Bemessung von Stahlbaukonstruktionen und Schweißverbindungen nach dem Eurocode 3 sowie die Bemessung und Ausführung geschraubter Verbindungen nach DIN EN 1993-1-8 und DIN EN 1090-2 sein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ifw-jena.de oder unter der nachfolgenden Kontaktadresse.
Kontaktadresse:
Thomas Ebersbach
Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung Jena GmbH
Abteilung Fügetechnik
Otto-Schott-Straße 13
07745 Jena
Tel.: 03641/204146
Mail: tebersbach@ifw-jena.de

Media Contact

Sigrid Neef idw

Weitere Informationen:

http://www.ifw-jena.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer