"Bildungsort Kita" – frühkindliche Bildung auf der didacta-Sonderschau von Schulen ans Netz

Welche gesellschaftlichen und fachlichen Erwartungen werden heute an Erzieherinnen und Erzieher gestellt? Wie medienkompetent muss das pädagogische Fachpersonal in Kitas sein? Auf der didacta-Sonderschau von Schulen ans Netz werden am 19. März renommierte Bildungsexperten und Erzieherinnen und Erzieher über die geforderte Professionalisierung des Berufes diskutieren und innovative Fortbildungsangebote im Bereich Medienbildung vorstellen.

Ab 12.00 Uhr diskutieren zum Thema „Weiterbildung ist Zukunft – Berufliche Perspektiven für Erzieher und Erzieherinnen“ Prof. Wassilios E. Fthenakis (Universität Bozen), Dr. Ilse Wehrmann (Beraterin frühkindliche Bildung), Ursula Lerche (Erzieherin) und Gerhard Seiler (Schulen ans Netz e. V.). Im Anschluss an die Diskussion gilt es, eine höchst erfolgreiche Weiterbildungsinitiative zu würdigen: Die 10.000ste Absolventin der bundesweiten Medienqualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird, erhält dann ihr Zertifikat.

Ein weiteres Thema auf der Bühne bei Schulen ans Netz wird die „Sprachförderung“ sein: Das neue Vorschulkinder-Format „JoNaLu“ auf ZDFtivi, das Kinder beim Erlernen ihrer Muttersprache unterstützen möchte, wird multimedial vorgestellt. Ein neuer Online-Kurs auf dem Portal BIBER – Netzwerk frühkindliche Bildung bietet Erzieherinnen und Erziehern dazu viele Tipps für die Praxis (ab 11.00 Uhr).

Zum Abschluss des Thementages zur frühkindlichen Bildung wird ein neues Projekt zur Medienkompetenzförderung in Kitas, das von Schulen ans Netz im Auftrag der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) gemeinsam mit verschiedenen Partnern durchgeführt wird, der Öffentlichkeit erstmals vorgestellt und diskutiert (ab 13.00 Uhr).

„Bildungsort Kita – Neue Wege in der frühkindlichen Bildung.“ 19. März, ab 11.00 Uhr, auf der Sonderschau von Schulen ans Netz e. V., didacta 2010, in Halle 10, E-088.

Auf der Sonderschau „Kompetenz fördern, Qualifizierung stärken, Orientierung vermitteln: Medienbildung 2.0“ stellt Schulen ans Netz vom 16.-20. März mit einem täglich wechselnden Rahmenprogramm seine Angebote im Bereich der frühkindlichen, schulischen und beruflichen Bildung vor. In spannenden Vorträgen, anregenden Diskussionen und anschaulichen Präsentationen werden die Dimensionen von Medienbildung im Zeitalter von Web 2.0 deutlich. Die Besucherinnen und Besucher werden ferner eingeladen, sich an attraktiven Mitmachaktionen zu beteiligen.

Mehr zum Programm auf der Sonderschau von Schulen ans Netz unter http://www.schulen-ans-netz.de

Media Contact

Dr. Dirk Frank idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

Störungen im Produktionsablauf frühzeitig erkennen

Digitalisierung in der industriellen Fertigung Automatisierte Montageprozesse sind ein Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen eine störungsfreie Produktion, eine große Präzision bei der Fertigung und größere Flexibilität je nach den Marktanforderungen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close