Photonics West 2010 übertrifft alle Erwartungen

1.147 Aussteller, 18.327 internationale Fachbesucher (Vorjahr: 1.100 Aussteller, 17.903 Fachbesucher) und rund 200 neue Produkte – die SPIE Photonics West übertraf alle Erwartungen und lässt die Branche optimistisch in das neue Jahr starten. Die größte Fachmesse für Optische Technologien in Nordamerika fand vom 26. bis 28. Januar 2010 erstmals am neuen Standort in San Francisco statt.

Begleitet wurde die Messe von einem umfassenden Konferenz- und Seminarprogramm mit den Konferenzen BiOS, LASE, OPTO, MOEMS-MEMS und 3.500 wissenschaftlichen Vorträgen sowie einigen Sonderveranstaltungen zum 50-jährigen Jubiläum zur Erfindung des Lasers.

Am „German Pavilion“, dem erneut größten Stand der Messe, führte kein Weg vorbei. Das Moscone Center bot als neuer Veranstaltungsort die seit langem erwartete Möglichkeit, den Gemeinschaftsstand der großen Nachfrage anzupassen. Auf nunmehr 372 Quadratmetern (Vorjahr: begrenzt auf 230 qm) präsentierten mehr Aussteller den je – 50 kleine und mittelständische Unternehmen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen – ihre Produkte und Dienstleistungen den internationalen Fachbesuchern. Bereits zum fünften Mal organisierten OptecNet Deutschland e.V., Spectaris e.V. und das IEC Berlin mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) den gemeinsamen Messeauftritt auf der Photonics West.

Am ersten Messetag besuchte der stellvertretende Generalkonsul Eberhard Brockmann den German Pavilion und informierte sich mit großem Interesse bei den Mitausstellern über das breite Spektrum der ausgestellten Optischen Technologien „made in Germany“. Im Anschluss an den zweiten Messetag fand wiederum der „German Evening“ auf Einladung des Deutschen Generalkonsulats statt. Dr. Andreas Ehrhardt, Vorstandvorsitzender von OptecNet Deutschland e.V., begrüßte die rund 250 Gäste und hieß sie herzlich im „Press Club“ willkommen. Er lud die deutschen Aussteller und ihre internationalen Kunden ein, in informeller Atmosphäre Geschäftskontakte zu vertiefen oder neue zu knüpfen und dabei heimische Gastfreundlichkeit zu genießen. Besonders dankte Dr. Ehrhardt den Sponsoren des Abends: Berliner Glas KgaA; JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH; Leica Microsystems GmbH; Omicron Laserage Laserprodukte GmbH; OptoTech GmbH; Satisloh GmbH; Schott AG; Sill Optics GmbH & Co. KG und TOPTICA Photonics AG. In seinem Grußwort hob der stellvertretende Generalkonsul Eberhard Brockmann die langjährigen und guten Beziehungen zwischen Deutschland und den USA insbesondere auch im Bereich der Optischen Technologien hervor.

Birgit Ladwig vom Branchenverband Spectaris gab einen kurzen Überblick über die aktuellen Marktzahlen im Bereich der Optischen Technologien, wonach nach einem Minus von ca. 20 % im Jahr 2009 ein Wachstum von ca. 5 % im laufenden Jahr erwartet wird.

Insgesamt zeigten sich die Aussteller und Besucher des „German Pavilion“ mit dem Messeverlauf und dem neuen Standort sehr zufrieden. Ein deutscher Gemeinschaftsstand auf der Photonics West 2011 ist wieder fest im Veranstaltungskalender eingeplant.

„Der neue Messestandort mit dem größeren Moscone Center hat uns endlich die Möglichkeiten geboten, die wir für unseren jährlich gewachsenen German Pavilion benötigen. Und auch die Stadt San Francisco kam bei den Ausstellern gut an. Für das kommende Jahr hat bereits die Mehrzahl der Mitaussteller eine erneute Teilnahme angekündigt. Am meisten freuen wir uns jedoch, dass die Unternehmen wieder steigende Auftragseingänge verzeichnen und sich die Stimmung spürbar verbessert hat. Wir blicken optimistisch in das Jahr 2010.“, resümiert der Vorstandsvorsitzende von OptecNet Deutschland e.V., Dr. Andreas Ehrhardt.

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze Optische Technologien HansePhotonik, OpTecBB, PhotonicNet, OpTech-Net, PhotonAix, OptoNet, Optence, Photonics BW und bayern photonics. Die Kompetenznetze vereinen bundesweit rund 500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Beratung und Finanzen. Das gemeinsame Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Optischen Technologien in Deutschland.

Kontakt:
OptecNet Deutschland e.V.
Katharina Jaklin (Marketing & Kommunikation)
Garbsener Landstraße 10
30419 Hannover
Tel.: +49 511 277 1292
Fax: +49 511 277 1299
E-Mail: jaklin@optecnet.de

Media Contact

Katharina Jaklin idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Plasmabehandlung verringert Migration von Weichmachern aus Blutbeuteln

Medizinische Produkte wie Blutbeutel oder Schläuche werden häufig aus Weich-PVC hergestellt. Der Kunststoff enthält oft phthalathaltige Weichmacher, die im Verdacht stehen, gesundheitsschädigend zu sein. Da die Substanzen nicht chemisch mit…

Ionische Defektlandschaft in Perowskit-Solarzellen enthüllt

Gemeinsame Forschungsarbeit der TU Chemnitz und TU Dresden unter Chemnitzer Federführung enthüllt die ionische Defektlandschaft in Metallhalogenid-Perowskiten – Veröffentlichung in renommierter Fachzeitschrift „Nature Communications“. Die Gruppe der sogenannten „Metallhalogenid-Perowskite“ hat…

Klärwerke sollen Akteure am Energiemarkt werden

Der Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) koordiniert das Projekt „Kläffizient“, mit dem das Potential von Klärwerken als Strom- und Gasanbieter auf dem Energiemarkt simuliert und experimentell erforscht wird….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close