Mobiles Labor für epidemiologische Anwendungen auf der MEDICA 2012

Auf der MEDICA 2012 zeigt diese von der saarländischen Landesregierung geförderte Initiative mit einer neuen mobilen Laboreinheit und elektronischen Komponenten zur Vernetzung von Laboren herausragende Beispiele ihres breiten Spektrums an innovativen Labortechnologien.

Im Freigelände vor Halle 5 wird ein neues Laborfahrzeug vorgestellt, das erstmalig auf Basis eines Sattelaufliegers ein voll ausgestattetes medizinisch-analytisches Labor und gleichzeitig mehr als 30 m2 Fläche für ärztliche Untersuchungen bietet.

Nach dem weltweit ersten mobilen Labor der biologischen Sicherheitsstufe 3 haben die Laborexperten am Fraunhofer IBMT hier gemeinsam mit dem Spezialfahrzeug-Hersteller Bischoff + Scheck (Rheinmünster) eine weitere maßgeschneiderte mobile Laboranwendung entwickelt. Gemeinsam mit den Lüftungs- und Klimaexperten der Becker Reinraumtechnik (Saarbrücken), dem Laborstuhlhersteller Werksitz (Sand am Main), dem Biobankendienstleister BioKryo GmbH (Sulzbach), dem Medizintechnikautomatisierer Woll Maschinenbau (Saarbrücken) und den Elektronik- und Chipspezialisten von EBV Elektronik (Poing) werden hier Kernelemente der Labor- und Medizintechnologie in einer besonders kompakten Form gezeigt. Das Fahrzeug soll bereits ab Anfang 2013 deutschlandweit als mobiles epidemiologisches Zentrum zum Einsatz kommen.

Ergänzend werden vom »Labor der Zukunft« am Saarland-Stand in Halle 7a Stand B09 Software und Elektroniksysteme zur Vernetzung von Laboren und Laborgeräten demonstriert. Mit dem Small CAN System wird die Einbindung von Standard-Laborgeräten in eine Gebäudesteuerung gezeigt. Daneben wird das innovative Probenmanagementsystem mit Datenspeicher und Transponder (RFID) an der Probe im Zusammenspiel mit der Software »Lab OS« vorgestellt. Neu integriert wurde hier eine auf RFID basierte Kryptografie, welche die Verschlüsselung patienten- und probandenbezogener Daten erlaubt.

Besuchen Sie uns auf der

MEDICA 2012
14.-17.11.2012, Düsseldorf
Freigelände (vor Halle 5) FG05-5
Halle 7a Stand B09 und
Halle 10 Stand F05, Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft
Ansprechpartner
Labor der Zukunft
c/o Fraunhofer IBMT
Herrn Daniel Schmitt
Ensheimer Str. 48
66386 St. Ingbert
Telefon: 0 68 94 / 980-120
daniel.schmitt@ibmt.fraunhofer.de

Media Contact

Annette Maurer Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer