Messe: Heraeus Noblelight @ Drupa 2016

Heraeus Noblelight präsentiert intelligente UV und IR Lösungen – von Offset bis Digitaldruck auf der Drupa,
Leitmesse der Druck-Industrie vom 31.05.-10.06.2016

Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Website. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Termin mit unserem Messeteam vereinbaren möchten und erhalten ein kostenfreies Ticket für die Messe.

Hotlink zu mehr Drupa Informationen

Heraeus Noblelight auf der Drupa

Heraeus Noblelight auf der Drupa

Bücher, Broschüren, Etiketten, Formulare, Folien oder Verpackungen werden durch unterschiedliche Verfahren bedruckt. Allen gemeinsam ist jedoch, dass die Druckfarbe vollständig getrocknet oder gehärtet sein muss, bevor die Druckwerke weiter verarbeitet werden.

Zum Härten oder Trocknen werden je nach Farbe, UV- oder IR-Strahler eingesetzt.

Auf der Drupa Messe stellt Heraeus Noblelight Speziallichtquellen und Systeme vor, die für genau diese Druckprozesse bei großer Energieeffizienz optimale Ergebnisse liefern.

Die Drupa in Düsseldorf ist die weltgrößte Leitmesse der Druck-Industrie und damit Dreh- und Angelpunkt in der Präsentation neuester Verfahren und Lösungen vom Offset- bis zum Digitaldruck.
Zum interaktiven Hallenplan.

Heraeus Noblelight
Halle 3, Stand D44

Sprechen Sie direkt vor Ort mit den Heraeus Experten über Ihre Druckprozesse und deren Herausforderungen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin im Voraus und senden Ihnen eine kostenlose Eintrittskarte.

Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstr. 12-14
63450 Hanau

Telefon +49 6181 35 8492
Fax +49 6181 35 16 8492
E-Mail: hng-info@heraeus.com  

Ansprechpartner für Medien

Wolfgang Stang Heraeus Noblelight GmbH

Weitere Informationen:

http://www.heraeus.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In der Gemeinschaft sind Bakterien stark gegen Plastik

Forscher*innen schlagen neuen Ansatz bei der Suche nach biologischen Wegen zum Kunststoffabbau vor. Bakterien sind extrem anpassungsfähig. Je mehr Plastik in die Umwelt gelangt, desto wahrscheinlich ist es, dass sie…

Wie SARS-Coronaviren die menschliche Zelle zum eigenen Vorteil umfunktionieren

Coronavirus-Forscherinnen und -Forscher um Prof. Rolf Hilgenfeld von der Universität zu Lübeck und Privatdozent Dr. Albrecht von Brunn von der Ludwigs-Maximilians-Universität München, beides Forscher am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF),…

2D-Nanomaterial MXene: Der perfekte Schmierstoff

Bei extremer Hitze oder im Vakuum des Weltraums – ein neuartiges Nanomaterial bringt in Extremsituationen Höchstleistungen, das zeigte die TU Wien mit internationalen Partnern. Die Fahrradkette kann man mit Öl…

Partner & Förderer