Klebpraktiker-Refresher erweitert klebtechnisches Personalqualifizierungsangebot des Fraunhofer IFAM

Klebtechnische Weiterbildung im Fraunhofer IFAM, Bremen. (© Fraunhofer IFAM)<br>

Das neue Angebot des Fraunhofer IFAM bietet den Teilnehmern in kurzer Zeit die Möglichkeit, ihre klebtechnischen Kenntnisse aufzufrischen, sich über die Weiterentwicklungen der letzten Jahre sowie den aktuellen Stand der Klebpraktiker-Qualifizierung zu informieren.

Seit 1994 werden im Klebtechnischen Zentrum des Fraunhofer IFAM in Bremen international anerkannte klebtechnische Lehrgänge durchgeführt. Viel hat sich in diesen Jahren im Bereich der Klebtechnik getan und somit auch im Bereich der klebtechnischen Personalqualifizierung – denn die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lehrgangsinhalte und ihre Anpassung an die aktuellen Anforderungen aus der Praxis sind unabdingbar.

Es ist in diesem Zeitraum nicht nur gelungen, das klebtechnische DVS®/EWF-Personalqualifizierungssystem im deutschsprachigen Raum Europas zu etablieren und inzwischen auch in englischer Sprache international anzubieten, sondern auch, das Weiterbildungsangebot über die drei Lehrgangsstufen – »DVS®/EWF-Klebpraktiker«, »DVS®/EWF-Klebfachkraft« und »DVS®/EWF-Klebfachingenieur« – hinaus zu erweitern:

Neben den inzwischen zweimal jährlich stattfindenden »Bremer Klebtagen«, die als allgemeine klebtechnische Fortbildung allen ehemaligen Kursteilnehmern und klebtechnisch Interessierten offenstehen, umfasst das Programm des Fraunhofer IFAM seit mehreren Jahren den so genannten »Klebfachkraft-Refresher« (»European Adhesive Specialist-Refresher«/»EAS-Refresher«), der allen ausgebildeten Klebfachkräften als Fortbildung dient, deren Weiterbildung schon länger zurückliegt.

Aufgrund der großen Nachfrage zum neuen »Klebpraktiker-Refresher 2012« – 45 ausgebildete DVS®/EWF-Klebpraktiker meldeten sich umgehend an – hat das Klebtechnische Zentrum beschlossen, den »Klebpraktiker-Refresher« zu einem festen Bestandteil des etablierten klebtechnischen Fortbildungsprogramms zu machen: Ab 2013 wird es in im zweijährigen Turnus abwechselnd einen »Klebpraktiker-Refresher« bzw. einen »Klebfachkraft-Refresher« anbieten.

Hintergrundinformation

Die direkte Verknüpfung von Forschung & Entwicklung und professioneller Weiterbildung zeichnet das Personalqualifizierungsangebot des Fraunhofer IFAM aus. Das Klebtechnische Zentrum ist – zusammen mit dem Kunststoff-Kompetenzzentrum – integraler Bestandteil der Fraunhofer Academy und direkt auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten. Das vermittelte Know-how versetzt Betriebe in die Lage, die Potenziale moderner Klebtechnik sowie Faserverbundtechnologie zu nutzen und in eigene zukunftsträchtige Innovationen umzusetzen. Zielgruppe sind Unternehmen unterschiedlichster Branchen wie Transportmittelbau (Automobil, Flugzeug, Schienenfahrzeug, Schiff), Anlagenbau, Energietechnik, Elektro- und Elektronikindustrie, Medizintechnik sowie kunststoffverarbeitende Industrie. Die Lehrgänge werden in Deutsch, Englisch oder mit Übersetzung in die jeweilige Landessprache angeboten.

Der Bereich Klebtechnik und Oberflächen des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM ist die europaweit größte unabhängige Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der industriellen Klebtechnik mit circa 300 Mitarbeitern. Im Mittelpunkt stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Klebtechnik, der Faserverbundtechnologie, der Adhäsions- und Grenzfächenforschung, der Plasmatechnik und der Lacktechnik mit dem Ziel, der Industrie anwendungsorientierte Systemlösungen zu liefern.

Die beiden Bildungseinrichtungen im Bereich Klebtechnik und Oberflächen des Fraunhofer IFAM – Klebtechnisches Zentrum sowie Kunststoff-Kompetenzzentrum – sind Bestandteil der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung und fest in die Abläufe des Instituts eingebunden. Die Weiterbildungen befinden sich somit immer auf dem aktuellsten Stand der Forschung und Entwicklung. Das Fraunhofer IFAM steht den Absolventen sowie Unternehmen auch nach den Lehrgängen als Fachansprechpartner zur Verfügung. Fraunhofer-Aufgabe ist Technologietransfer, der aus anwendungsorientierter Forschung, Entwicklung und Weiterbildung besteht.

Media Contact

Anne-Grete Becker Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close