Infrarot-Strahler auf der PaintExpo -<br> Funktionslacke brauchen Infrarot-Strahler

Dachziegel werden beschichtet, damit sie länger frei von Moos bleiben. Copyright Heraeus Noblelight 2010 <br><br>

Nanobeschichtungen verleihen Oberflächen neue Eigenschaften, sie werden gleitfähiger und weisen Schmutz ab. Im Schiffbau setzt man sie ein, damit Algen oder Muscheln sich nicht anheften können, auf Flugzeugen sollen Eiskristalle nicht mehr anhängen. Fassadenelemente oder Dachziegel sollen länger sauber und ansehnlich bleiben.

Infrarot-Strahler trocknen Nanolacke und andere funktionale Beschichtungen zuverlässig ohne dabei deren spezielle Eigenschaften zu beeinträchtigen.

Heraeus Noblelight präsentiert auf der Messe PaintExpo in Karlsruhe Infrarot-Strahler, die genau auf die Eigenschaften der jeweiligen Lacksysteme abgestimmt werden können.

Wasser perlt an Duschwänden ab, Dachziegel weisen Schmutz ab, Fassaden bleiben glänzend – all das ist häufig das Werk von Beschichtungen mit funktionalen Eigenschaften. Bei Fassaden oder Dächern ist eine schmutzabweisende Beschichtung sehr praktisch, im Gesundheitswesen helfen sie, Räume besser sauber und hygienisch einwandfrei zu halten, bei Schiffen oder Flugzeugen kann der abweisende Effekt Energie sparen oder gar lebenswichtig sein. Algen oder Muscheln, die sich an Schiffe anheften, beeinträchtigen die Fahreigenschaften ernsthaft und Eiskristalle auf Flugzeugen sind ein Sicherheitsrisiko.

Lacksysteme mit funktionalen Eigenschaften, viele davon Nanolacke, finden ihren Einsatz auch bei Maschinenelementen, wie beispielsweise Gelenkwellen von Schiffsantrieben, die Salzwasser oder anderen ungünstigen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind.

Allen Schutzlacken gemeinsam ist, dass sie sehr homogen aufgetragen und getrocknet werden müssen, damit ihre funktionale Eigenschaft gleichmäßig und zuverlässig über das ganze Werkteil zur Wirkung kommen kann.

Dazu wird der Lack meist in sehr dünnen Schichten aufgesprüht, die dann schnell getrocknet werden, ohne dabei die speziellen Eigenschaften des Lackes zu zerstören. Infrarot-Strahler übertragen Wärme kontaktfrei und effizient, mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen, die die Wärme erst im Material erzeugen. Dadurch wird das Anhaften von störenden Partikeln im empfindlichen Lack während der Trocknung minimiert.

Infrarot-Strahler zeigen sehr kurze Reaktionszeiten, kurzwellige und Carbon-Strahler von Heraeus reagieren innerhalb von einer bis drei Sekunden. Das macht Wärme regelbar und hilft, zusammen mit Temperaturkontrollen, eine Überhitzung von Materialien zu vermeiden.

Ein rascher Wechsel von verschiedenen Lacktypen mit unterschiedlichen Einbrenntemperaturen wird möglich. Und es spart Energie, wenn die Wärmequelle nur dann angeschaltet sein muss, wenn sie gebraucht wird.

Heraeus Noblelight bietet die gesamte Palette der Infrarot-Strahlung vom nahen Infrarot NIR bis zur mittelwelligen Carbon Technologie CIR, führt Versuche mit den Materialien durch und berät bei der Auswahl der optimalen Strahler für den jeweiligen Prozess.

Heraeus hat mehr als 40 Jahre Erfahrung mit Infrarot-Strahlern, sowohl für den Endkunden als auch für große OEMs, und führt in hauseigenen Anwendungszentren praxisnahe Tests mit Kundenmaterialien durch, um die optimale Prozesslösung zu finden.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China, Australien und Puerto Rico, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen. Heraeus Noblelight wies 2008 einen Jahresumsatz von 92,5 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 735 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit über 155-jähriger Tradition. Unsere Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Sensoren, Dentalprodukte und Biomaterialien sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von rund 3 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 13 Mrd. € sowie weltweit knapp 13000 Mitarbeitern in über mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Hersteller:
Heraeus Noblelight GmbH
Reinhard-Heraeus-Ring 7
D-63801 Kleinostheim
Tel +49 6181/35-8545, Fax +49 6181/35-16 8545
E-Mail hng-infrared@heraeus.com
Redaktion:
Dr. Marie-Luise Bopp
Heraeus Noblelight GmbH,
Abteilung Marketing/Werbung
Tel +49 6181/35-8547, Fax +49 6181/35-16 8547
E-Mail marie-luise.bopp@heraeus.com

Media Contact

Dr. Marie-Luise Bopp Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Tonsillotomie-Studie: Müssen die Mandeln komplett raus?

In einer prospektiven, kontrollierten, multizentrischen Studie, die am Universitätsklinikum Jena geleitet wird, testen HNO-Ärzte, ob eine Teilentfernung der Gaumenmandeln genauso gut gegen wiederkehrende Halsentzündungen hilft wie die vollständige Entfernung. Der…

Autoimmunerkrankungen gezielt behandeln

Plasmazellen im Fokus eines neuartigen Therapieansatzes Ein Forschungsteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Deutschen Rheumaforschungszentrums Berlin, ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft (DRFZ), konnte die Autoimmunerkrankung systemischer Lupus erythematodes bei…

Ein elektronisches Material massschneidern

Forschende des PSI haben grundlegende Erkenntnisse über ein vielversprechendes Material gewonnen, das sich für zukünftige Anwendungen in der Datenspeicherung eignen könnte. In ihren Experimenten mit dem Strontium-Iridium-Oxid Sr2IrO4 untersuchten sie…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close