IFA-Trends 2012: 3D ohne Fernseher

Egal wann und wo, mit der mobilen cinemizer OLED Multimedia Videobrille ist entspannter Filmgenuß überall möglich.<br>

3D-Displaytechnologien der nächsten Generation und mobile Multimedialösungen gehören zu den zentralen Trends der Internationalen Funkaus- stellung (IFA) 2012 in Berlin.

Mit der seit Juli erhältlichen 3D-Multimediabrille cinemizer OLED vereint das internationale Optik- und Optoelektro- nikunternehmen Carl Zeiss die aktuellen Messe- trends. Auf Basis ausgefeilter OLED-Technologie wird das 120 Gramm leichte mobile 3D-Display zum flexiblen Begleiter für unterwegs. Ob mobiler Filmgenuss in Bahn und Flugzeug, First Person View (FPV)-Anwendungen oder virtuelle Rund- gänge in 3D-Objekten – der cinemizer OLED macht es möglich.

Vom 31. August bis zum 5. September stellt Carl Zeiss seine innovative 3D-Multimediabrille im Reseller Park (Halle 7.2c, Stand 101) der IFA vor. Im B2B-Bereich der Messe tritt das Unternehmen mit Fachhändlern, Ver- triebsgesellschaften und potentiellen Partnern in Kontakt.

Zur Markteinführung des mobilen 3D-Displays kooperiert Carl Zeiss eng mit spezialisierten Lösungspartnern, um die zahlreichen Anwen- dungsmöglichkeiten des cinemizer OLED sowohl für den B2B- als auch für den B2C-Bereich opti- mal zu nutzen und weiterzuentwickeln. Am Stand des Unternehmens können Besucher beispiels- weise die immersiven 3D-Gaming Optionen der Brille persönlich testen und sich von den Möglich- keiten der Brille selbst überzeugen. Produkt- manager Franz Troppenhagen ist sicher: „Der cinemizer OLED bietet selbst versierten Gamern ein völlig neues Spielgefühl. Egal ob an PC, Xbox 360 oder Playstation 3 – man taucht nahezu vollständig in die virtuellen Welten ein und ist mittendrin im Spielgeschehen.“

Der cinemizer OLED ist seit Juli zu einem Preis von 649 Euro erhältlich – der neue Webauftritt unter www.zeiss.de/cinemizer bietet einen Über- blick über sämtliche Anwendungen und Funktio- nen der Brille. Per HDMI, Cinch-Videokabel oder dem optional erhältlichen iPod/iPhone-Adapter lässt sich die Multimediabrille mit zahlreichen Geräten verbinden, darunter PCs, Spielekonsolen, Blu-ray Player oder Smartphones. Die zwei OLED-

Displays sorgen dabei für ein klares Bild und im 3D-Betrieb für eine verlustfreie Stereo-Darstel- lung. Auch Brillenträger können den cinemizer OLED aufgrund der stufenlosen Dioptrienein- stellung pro Auge problemlos nutzen.

Andreas Klavehn
Multimedia Devices
Carl Zeiss AG
Tel.: +49 7364 20-4978
Fax: +49 7364 95-4287
E-Mail: a.klavehn@zeiss.de

Ansprechpartner für Medien

Andreas Klavehn presseportal

Weitere Informationen:

http://www.zeiss.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer