Fraunhofer SCAI auf der ISC 2010: High Performance Computing für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen

„elasticLM“, eine neu entwickelte Anwendung, steuert das Management von Software-Lizenzen auf Cluster-, Grid- und Cloud-Infrastrukturen.

SANKT AUGUSTIN. Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI entwickelt marktführende industrielle Anwendungen wie die Multiphysics-Software MpCCI, die Software SAMG zur Lösung linearer Gleichungssysteme mit Millionen Unbekannten, und die Software zur Verschnittoptimierung AutoNester. Vom Institut entwickelte Anwendungen, Inhouse-Codes industrieller Kunden als auch OpenSource-Anwendungen werden auf verschiedene Hardware-Architekturen portiert. Ein Schwerpunkt hierbei ist die Unterstützung von Grafikkarten.

Zu den weiteren Angeboten des Instituts gehört das Ausführen vergleichender Benchmarks führender industrieller Simulationscodes (zum Beispiel LSDYNA, FLUENT, Abaqus, Turbomole) auf seinen Hochleistungs-Rechenclustern mit Windows HPC und Linux. Das Institut unterstützt die Optimierung von Codes unter Einsatz einer Vielzahl von Parallelisierung-Strategien in beiden Welten.

Die neu entwickelte Software „elasticLM“ bietet mehr Flexibilität und reduzierte Kosten im Management von Software-Lizenzen auf Cluster-, Grid- und Cloud-Infrastrukturen. Die Nutzer, Software-Anbieter und Application Service Provider, profitieren dabei von maximaler Flexibilität. Ganz neue Geschäftsmodelle werden somit möglich.

„elasticLM“ basiert auf offenen Standards und lässt sich leicht in bestehende Infrastrukturen einbinden. Neue und bestehende Lizenz-Modelle können so problemlos nebeneinander genutzt werden. Forscher am Fraunhofer SCAI haben die Lösung zum Lizenz-Management im Projekt „SmartLM“ entwickelt, das von der Europäischen Kommission gefördert wird. Pilotanwender sind Unternehmen wie LMS, Ansys und Intes, die Software auf dem Gebiet des Computer Aided Engineerings (CAE) anbieten.

Am Stand des Fraunhofer SCAI präsentiert sich auch die scapos AG, die die Software-Lizenzen des Fraunhofer SCAI vertreibt.

Die International Supercomputing Conference (ISC) findet vom
31. Mai bis 2. Juni 2010 im CCH-Congress Center Hamburg statt. Sie finden das Fraunhofer-Institut SCAI in der Ausstellungshalle auf Stand 154.

Media Contact

Michael Krapp Fraunhofer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close