Fraunhofer ITWM bahnt den Weg zum offenen Energiemanagement

Das Wachstum der erneuerbaren Energien ist gekennzeichnet durch dezentrale Erzeugung und Speicherung von Energie. Wenn immer mehr Stromverbraucher zu „Prosumern“ werden, die auch selbst Energie erzeugen, sind intelligente Energiemanagement-Lösungen gefragt.

Mit der offenen Energiemanagement-Plattform mySmartGrid und einer ausgeklügelten PV-Ertragsprognose-Technologie können Prosumer ihren Eigenverbrauch maximieren. Der clevere myPVSpy sorgt für höhere Rendite und schnellere Amortisation der eigenen PV-Anlage.

Energieerzeugung und -verbrauch aufeinander abzustimmen wird durch die mySmartGrid-Plattform leicht gemacht. Eine Palette leistungsfähiger Geräte wird durch modernste Web-Technologien ergänzt: Basierend auf unabhängiger Messung und der intelligenten Ertragsprognose PVCAST werden intuitive Darstellungen erzeugt, ebenso wie Schaltpläne für Geräte, die durch flexible Heim-Automatisierungs-Komponenten umgesetzt werden. Wird zusätzlich der dezentrale Energiespeicher myPowerGrid eingesetzt, kann der Anteil der erneuerbaren Energie in Privathaushalten rasch wachsen.

Die technisch ausgereifte mySmartGridPlattform ist klar zum Einsatz durch Unternehmen wie Energiegenossenschaften und PV-Installateure, die ihre Kunden beim bewussten Umgang mit Energie unterstützen möchten. Unternehmen profitieren vom durchgängigen Einsatz von Open-Source-Technologie, mit der sich maßgeschneiderte Systeme mit minimalen Aufwand realisieren lassen. Installation, Kundendienst und technische Unterstützung von Endkunden sind bewusst einfach gehalten. Ein durchdachtes Remote-Support-System wird bereits mitgeliefert.

Endkunden erhöhen die Rentabilität ihrer PV-Anlage mit wenig Aufwand und zu geringen Kosten. Die eingebaute wechselrichterunabhängige PV-Anlagenüberwachung schützt sie zudem vor unerkannten Ertragsausfällen. Die aufgezeichneten Verbrauchs- und Erzeugungsdaten sind auf einen Blick vergleichbar. Die optionalen HexaBus-Heim-Automatisierungs-Komponenten machen Energiesparen ganz nebenbei zum Kinderspiel.

Besuchen Sie uns auf unserem Stand B2/514 auf der Intersolar-Messe in München vom 13.-15.6.2012.

Pressekontakt:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern
Kontakt
Monika Schappert
Telefon: +49 631 316 00-4390
monika.schappert@itwm.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Monika Schappert Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Älteste Karbonate im Sonnensystem

Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde. Ein 2019 in Norddeutschland niedergegangener Meteorit enthält Karbonate, die zu den ältesten im Sonnensystem überhaupt zählen und zugleich einen Nachweis der…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen