Faserverbundtechnologien erlebbar machen" – Cluster Neue Werkstoffe auf der Composite Europe

Auch dieses Jahr wird der Cluster Neue Werkstoffe gemeinsam mit der IHK Bayreuth für Oberfranken innovative Technologien und Entwicklungen von KMUs aus Bayern auf der Composite Europe 2012 vom 9. – 11.10.2012 vorstellen.

Mehr als 7.100 internationale Besucher informierten sich 2011 bei 350 Ausstellern über die neusten Trends entlang der Wertschöpfungskette „Faserverbund“. Insbesondere aus Bayern kommen in diesem Bereich sehr innovative und dynamische Unternehmen.

Die Zusammenarbeit des Clusters Neue Werkstoffe und der IHK Bayreuth für Oberfranken ermöglicht es, bayerischen Unternehmen – insbesondere KMUs – auch auf der „Composite Europe 2012″ in Düsseldorf präsent zu sein.

An drei Fachbesuchertagen bietet Ihnen die Composite Europe als Treffpunkt der Entscheider auch diesmal wieder optimale Networking-Möglichkeiten. Nutzen Sie die Chance, wichtige Kontakte mit Vertretern der Werkstoffindustrie sowie nationalen und internationalen Unternehmen zu knüpfen oder zu intensivieren.

Besuchen Sie unseren Gemeinschaftsstand Cluster Neue Werkstoffe in Halle 8b, Stand B10!

Media Contact

Nicola Socha Bayern Innovativ GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close