Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit MES auf dem Weg zu Industrie 4.0

Auch die GFOS wird in der Digital Factory (Halle 7, Stand A09) präsent sein und dort ihr Manufacturing Execution System, gfos.MES, vorstellen und zeigen, wie Industrie 4.0 auf dem Weg in Richtung Industrie 4.0 unterstützen kann.

Denn ohne Software ist Industrie 4.0 nicht möglich. Schließlich sollen sämtliche am Produktionsprozess beteiligten Komponenten sowie der Mensch miteinander vernetzt werden. Kommunikation und damit Information werden zu noch wichtigeren Produktionsfaktoren als bisher.

Die Fähigkeit und die Notwendigkeit, schnell und flexibel auf Kundenanforderungen zu reagieren, werden zunehmen und den Wettbewerb damit weiter ankurbeln. Vor diesem Hintergrund ist es für erfolgreiche Industrieunternehmen wichtig, noch flexibler und schneller handeln zu können als bisher.

Der erste Schritt in Richtung Industrie 4.0 ist daher der Einsatz eines MES. Dieses sorgt für eine hohe Transparenz und ein effektiveres Produktionsmanagement in den Unternehmen.

www.gfos.com

Über die GFOS
Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen. Mit der modularen Softwarefamilie gfos können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich gfos zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus. 1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. In 29 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung gfos, die bereits bis heute in 15 Sprachen übersetzt wurde. Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Miriam Czepluch-Staats (M.A.)

Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit / Head of Marketing and Public Relations

Phone: +49 . 201 • 61 300-750 | Fax: +49 . 201 • 61 300 -9875

E-Mail: czepluch.miriam@gfos.com| Web: www.gfos.com

GFOS mbH

Gesellschaft für Organisationsberatung
und Softwareentwicklung mbH

Anschrift / HeadquarterAm Lichtbogen 9 » 45141 Essen

Wir freuen uns auf Ihren Messebesuch

05.03. – 09.03.2017 Euroshop, Duesseldorf Halle 6, Stand B 76

20.03. – 24.03.2017 CeBIT, Hannover Halle 5, Stand A 16

04.04. – 05.04.2017 Personal Swiss, Zuerich (CH) Halle 5, Stand D.08

24.04. – 28.04.2017 HMI, Hannover Halle 7, Stand A09

25.04. – 26.04.2017 Personal Nord, Hamburg Halle A.4, Stand D.03

09.05. – 10.05.2017 Personal Sued, Stuttgart Halle 1, Stand D.05

Media Contact

Miriam Czepluch-Staats (M.A.) GFOS mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer