Cockpit für die Cloud

Viele Unternehmen zögern, die Vorteile des Cloud Computing zu nutzen. Grund dafür sind oft die Herausforderungen in Sachen Datensicherheit, Compliance und Verfügbarkeit.

Damit Unternehmen technische und organisatorische Sicherheitsanforderungen auch in der Cloud erfüllen können, hat das Fraunhofer SIT in München Lösungen zur Datenverschlüsselung, Datenüberwachung und automatischen Datenverschiebung in der Cloud entwickelt.

Das Institut präsentiert die Lösungen erstmals auf der CeBIT in Form eines Cloud-Cockpits, das die Funktionalitäten der Einzellösungen verbindet (Halle 9, B36 / Halle 4 A58).

Beim Cloud Computing wandern die Informationen oft automatisch von Server zu Server. Die dafür genutzte Virtualisierung von Servern und Netzwerken ist sehr komplex. Damit Unternehmen das Risiko für ihre Daten dennoch einschätzen und kontrollieren können, haben Mitarbeiter des Fraunhofer SIT in München Lösungen entwickelt, mit denen sich das Sicherheitsniveau von Cloud-Angeboten messen und Daten auch in der Cloud schützen lassen.

Grundlage bildet ein innovatives Verschlüsselungskonzept, das Informationen vor dem unbefugten Zugriff Dritter schützt und nur bei Bedarf diejenigen Informationen entschlüsselt, die wirklich benötigt werden. Zur Messung der Sicherheit von Cloud-Diensten haben die Entwickler Kennwerte entwickelt. Diese beinhalten Messwerte zur Verfügbarkeit und anderen überprüfbaren Sicherheitsmaßnahmen, mit denen das Security-Level des Anbieters festgestellt werden kann. Dadurch können Unternehmen prüfen, ob das jeweilige System den eigenen Anforderungen genügt. Falls nicht, lassen sich die Daten von einer Cloud in eine andere verschieben.

Um Arbeitsweise und Entwicklungsstand der unterschiedlichen Lösungen zu demonstrieren, wurden die verschiedenen Werkzeuge unter einer Oberfläche zusammengefasst. In diesem Cloud-Cockpit laufen alle Informationen zusammen und die Wirkung der angebrachten Schutzmaßnahmen lässt sich beobachten.

Das Cockpit zeigt das Sicherheitsniveau von Cloud-Systemen und erlaubt, die Daten zwischen verschiedenen Angeboten zu verschieben. Das Cloud-Cockpit unterscheidet beispielhaft die Betreibermodelle Private Cloud, Community Cloud und Public Cloud, die sich in ihren Sicherheitseigenschaften unterscheiden.

Media Contact

Oliver Küch Fraunhofer-Institut

Weitere Informationen:

http://www.cloudsecuritylab.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close