BlocLib auf CeBIT 2011: Digitale Medien zum Anfassen

Wie oft haben Sie sich bei der Bedienung des Computers schon gefragt, warum das nicht einfacher geht? Doch es geht! Natural User Interfaces (NUI) erlauben einen intuitiven Umgang mit komplexen Informationsmengen. Eine interessante Möglichkeit für neue Formen der Interaktion ist die Nutzung unserer – von Kind an erlernten und vom Alltag gewohnten – Fähigkeit zur direkten Interaktion mit physischen Gegenständen.

Um dieses Potenzial zu nutzen, werden in der Fachrichtung Angewandte Informatik der Fachhochschule Erfurt greifbare Objekte, sog. Tangibles, zur Repräsentation und Steuerung digitaler Medien eingesetzt. Auf der CeBIT in Hannover (1. – 5. März, Halle 9, Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“) wird das im Rahmen von Masterarbeiten unter der Betreuung von Rolf Kruse, Vertretungsprofessur Mediendesign, entwickelte Software-Framework „BlocLib“ präsentiert.

Es erkennt mittels gebräuchlicher Webcam die Position und den Zustand der Tangibles und gibt diese über ein standardisiertes Kommunikationsprotokoll an geeignete Anwendungen weiter. Verschiedene Beispielanwendungen zeigen, wie fast jeder beliebige Gegenstand zur Steuerung digitaler Inhalte verwendet werden kann, z.B. zur intuitiven Klangerzeugung oder zum Erlernen von Wort- und Sachzusammenhängen im Digitalen Klassenzimmer.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Rolf Kruse, Fachrichtung Angewandte Informatik, Vertretungsprofessur Mediendesign, Tel.: 0361 6700-646

Media Contact

Roland Hahn idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-erfurt.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2011

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer